Folker-Logo Probeabo & Abo     Mediadaten/Anzeigen

Suche
    Intern     Über uns

Kontakt/Impressum

       
Backkatalog   Ausgabe Nr. 3/2016   Internetartikel
»Ich besitze mittlerweile einhundertfünfzig Saiteninstrumente.«
Adax Dörsam * Foto: Ingo Nordhofen

5 Minuten mit ...


Weitere Artikel aus der Rubrik 5 Minuten mit ... in dieser Ausgabe:

Jakob Hummel

Lorraine Jordan

Puhti

Madame Baheux

Strömkarlen





[Zurück zur Übersicht]



Dieser Artikel ist ein Auszug aus der Printversion, das Heft kann bestellt werden unter www.irish‑shop.de.

Oder gleich zum (Probe-)Abo.




www.adax-doersam.de



Aktuelles Album:


Guitar Around The World
(Herder Audio, 2016)



Cover Guitar around the World


Adax Dörsam

„Mr. Multitasking“ – Saitenmeister mit vielen Projekten

Als Begleitgitarrist lässt er viele Solisten glänzen und als Solokünstler spielt er abseits aller Konventionen: Der Mannheimer Saitenmeister Adax Dörsam ist ein viel beschäftigter Künstler. Dreizehn Jahre spielt er bei Lydie Auvray, gründet das Gitarrenduo Schrammel & Slide und steht unter anderem an der Seite der Liedermacherin Joana, konzertiert als Trio 3D mit seinen Brüdern und gibt unzählige Duo- und Solokonzerte. Adax Dörsam ist „Mr. Multitasking“ – er braucht die gleichzeitige Mitarbeit in vielen Projekten.

Text: Udo Hinz

Als der Folker bei Adax Dörsam anruft, kommt er gerade aus Papua-Neuguinea zurück. Er war als Musiker für eine Kreuzfahrt gebucht. „Mit Rainer Schindler als Duo The Flower Power Men mache ich jedes Jahr solch eine Fahrt – meist in exotische Regionen wie die Südsee oder diesmal nach Asien.“ In diesem Duo spielt er seit zehn Jahren die melodischen Hits der Love-and-Peace-Generation. Zum runden Jubiläum nehmen die beiden Musiker erstmalig ein Album mit eigenen Stücken auf. Bei einem Titel haben sie einen ganz besonderen Gast an ihrer Seite: die Sängerin und ehemalige Beat-Club-Moderatorin Uschi Nerke.
Doch kaum ist Dörsam wieder im heimischen Mannheim, gehen seine anderen Projekte weiter. Der Musiker begleitet die Liedermacherin Joana auf Konzerten und nimmt mit ihr gerade ein Hörbuch über die 1848er-Revolution auf. Anfragen von Tonstudios oder Produzenten nach Einspielungen von Gitarrenbegleitungen oder -soli treffen per Mail ein. Zudem ist der Künstler auch selbst ein begehrter Produzent und arbeitet im eigenen Studio. Er kommt ins Schwärmen: „Gerade nehme ich ein Album des jungen Liedermachers Carsten Langner aus Kiel auf. Er ist ein großartiger Künstler in der Tradition von Wader und Mey mit sehr zeitgemäßen und schlauen Texten – es gibt wirklich gute Nachwuchsliedermacher.“
Adax Dörsam wurde 1955 geboren, hat klassische Gitarre studiert und spielte Blues und Rock ’n’ Roll – den damit oft verbundenen Alkoholkonsum inklusive. Als er 1989/90 bei Lydie Auvray einstieg und mit ihr jedes Jahr unzählige Konzerte spielte, kam künstlerisch die Wende und privat eine neue Ordnung in sein Leben. Er sieht seine Rolle so: „Ich habe mein Leben lang gedient und sehe mich auch als Begleiter im klassischen Sinn. Hier muss man Opfer bringen, damit der Solist glänzt.“ Dienen kann Dörsam. Er spielte bei Pe Werner und Xavier Naidoo, griff in die Saiten für Schlagerstar Tony Marschall oder für Kinderlieder mit Rolf Zuckowski. „Ich freue mich, wenn mich Musiker oder Studios anfragen. Selbst wenn es nicht meine Lieblingsmusik ist, versuche ich handwerklich das Beste zu geben. Und wenn ich mit guten Musikerkollegen zusammenarbeiten kann, macht es auch richtig Spaß.“

... mehr im Heft.