Folker-Logo Probeabo & Abo     Mediadaten/Anzeigen

Suche
    Intern     Über uns

Kontakt/Impressum

       
Backkatalog   Ausgabe Nr. 6/2015   Internetartikel
Stammbaum des Afropop
Salif Keita und Les Ambassadeurs
Die Väter kehren zurückLes Ambassadeurs * Foto: Coumba Makalou

Les Ambassadeurs * Foto: Coumba Makalou


Wie kaum eine andere Band Schwarzafrikas haben sie mit Salif Keita den modernen Afropop begründet. Was für den Senegal die Star Band und Étoile de Dakar, für die Demokratische Republik Kongo Francos Formation TPOK Jazz sind, das sind für Mali Les Ambassadeurs. In ihrer relativ kurzen Karriere von fünfzehn Jahren spiegelt sich die bewegte Historie der Südsahara von 1970 bis 1985 und die goldene Ära der malischen Musik wider. Stilbildend für die afrikanische Popmusik, überstanden die „Botschafter“ Militärputschs, den Umzug ins ivorische Abidjan und feierten schließlich Erfolge in Paris. Heute, nach dreißig Jahren Pause, spielt Salif Keita mit einigen der legendären Herren wieder auf Festivals von Roskilde bis ...   mehr >
von Stefan Franzen    

Grafik CrowdfundingCrowdfunding für Folkmusiker
von Christian Rath

Crowdfunding ist eine interessante Möglichkeit, Alben oder andere Projekte zu finanzieren. Musiker können so die eigenen Fans frühzeitig für neue Vorhaben aktivieren und vielleicht sogar zusätzliche Anhänger hinzugewinnen.   mehr >


Hanna YaffeHanna Yaffe
von Claudia Frenzel

Nicht alle Schlaflieder eigenen sich für den geruhsamen Schlaf – zumindest nicht, wenn man alt genug beziehungsweise sprachlich talentiert genug ist, die Texte von Hanna Yaffes Birth In A Time Of Bloodshed – Wartime Lullabies zu verstehen. Selbst wenn sie melodisch in den Schlaf wiegen, textlich befinden sich unter den weltweit gesammelten Songs Klagelieder, die Geschichten von Krieg und den Sorgen der Mütter erzählen. In Zeiten anhaltender Konflikte und Krisen im Nahen Osten, in Nordafrika, in Zeiten, in denen Millionen Menschen auf der Flucht sind, haben sie eine beklemmende ...   mehr >


Tim Eriksen bei einem Sacred-Harp-WorkshopSacred Harp
von Christoph Wagner

In den USA erlebt das Sacred-Harp-Singen schon seit längerem ein Revival. Jetzt ha­ben Folk- und Pop­mu­siker den archaisch-religiösen Gesang entdeckt und ihm zu weiterer Popularität verholfen. Selbst in Deutschland entstehen immer mehr Laienchöre, die das Shape-Note-Singen praktizieren und sich jedes Jahr zur Germany Sacred Harp Convention ...   mehr >


Katharine Mehrling * Foto: David BeecroftHundert Jahre Édith Piaf
von Stephan Göritz

Wenn der „Spatz von Paris“ pfiff, hatte die Literatur Pause. Anders als bei Jacques Brel oder Boris Vian finden wir in den Liedern Édith Piafs weder subtile Andeutungen noch mehrdeutige Wortspiele. Dennoch stehen ihre Chansons über das kurze Glück und den langen Schmerz der Liebe, der den feinen Milord so trifft wie das Straßenmädchen, noch ein halbes Jahrhundert nach ihrem Tod hoch im Kurs. Nicht nur in Frankreich wie bei Patricia Kaas, gerade in Deutschland entscheiden sich in frankophilen Programmen viele für das Piaf-Repertoire. Denn wer ohne Französischkenntnisse etwa ein ...   mehr >


Robert Mirabal * Foto: Kate RussellNordamerikas indianische Musik ist kein Relikt
von Claus Biegert

Seit die ersten Men­schen auf dem Rücken der Schildkröteninsel ihre Wohnstätten er­richteten und sich mit ihrer Umwelt auf spirituelle Weise verbanden, war das Land von Musik erfüllt. Allen Geschöpfen war ein Lied gewidmet und allen Zyklen des Lebens, selbst den Himmelsrichtungen. Medizinmänner und -frauen heilten mit der Kraft des Gesangs, auch Jagd und Krieg hatten ihre Tänze und Klänge; der Schlag der Trommel verband sich mit dem Atem der Sänger und nahm die Schwingungen auf, die von diesem Land und seinen Wesen – dazu gehörten auch Wälder und Felsen – ausgingen. ...   mehr >


Jan Reichow mit Aufnahmegerät Foto: PrivatJan Reichow
von Michael Kleff

Langjährige Folker-Leserinnen und -Leser werden sich an das WDR Folkfestival (später Weltmusikfestival) erinnern. Oder an die „Matinee der Liedersänger“. Stars wie Mercedes Sosa oder Laydsmith Black Mambazo waren dort zu hören, lange bevor sie international bekannt waren. Verantwortlich für diese musikalischen Perlen war Jan Reichow, von 1976 bis zu seiner Pensionierung vor zehn Jahren Leiter der Redaktion Volksmusik des WDR. Beim TFF Rudolstadt 2005 wurde Reichow als „ziemlicher Solitär in der deutschen Medienlandschaft“ für seine Verdienste um Folk- und Weltmusik mit ...   mehr >



5 Minuten mit ...
Falk
von Stefan Sell
„Im ers­ten Jahr haupt­be­ruf­lich Lie­der­ma­cher“, wie er selbst ge­steht, und schon zeich­net sich dies für Falk Plücker als ein äu­ßerst er­folg­rei­ches ab. Schon wäh­rend sei­nes Ge­schichts- und Phi­lo­so­phie­stu­di­ums trat er nicht nur mit gu­ten No­ten, son­dern auch als pu­bli­zie­ren­der Au­tor ...   mehr >

Masaa bei der Ruth-Verleihung am TFF 2015; Foto: Ingo Nordhofen
von Harald Justin
In Zeiten wie diesen gibt es die volle Palette: Hassprediger und Berufsoptimisten, Gut- und Wutbürger, Helfer und Gewinner. Zu Letzteren gehört das deutsch-libanesische Quartett Masaa. Und zwar nicht nur, weil die Musiker 2015 den deutschen Weltmusikpreis Ruth in der Förderpreis-Kategorie und 2012 den Bremer Jazzpreis ...   mehr >

Pera Ensemble
von Ulrike Zöller
„Gottes ist der Orient! / Gottes ist der Okzident! / Nord- und südliches Gelände / Ruht im Frieden seiner Hände.“ Der Leiter des ambitionierten Pera Ensembles Mehmet C. Yesilçay bezog sich mit dem Namen für sein wohl größtes Projekt „Music for the One God“ auf keinen anderen als auf Johann Wolfgang von Goethe und sein Gedicht aus dem West-östlichen Divan. Zusammenführung und Auseinandersetzung, beides sei gleichermaßen ...   mehr >

Meike Schmitz und David Schwarz * Foto: Stefanie Marcus
von Stephan Göritz
Vom zweiten Hinterhof führt eine Treppe in einen labyrinthischen Keller, in dem viele abgestellt haben, was sie noch nicht wegwerfen wollen. Seit es hier eine Überschwemmung gegeben hat, steht auf einer Tafel: „Der Schaden lässt sich nicht beziffern.“ „Das wird der Titel des neuen Programms“, freut sich Meike Schmitz. Denn sie und David Schwarz sind hier nicht hinabgestiegen, um sich zu gruseln. Sie wollen an ihren Liedern ...   mehr >


Ortstermin
Pippo Pollina
Pippo Pollina & Band * Foto: Brigitte Kuehn Drei­ßig Jah­re nach ers­ten Auf­trit­ten auf Schwei­zer Klein­büh­nen stand der Si­zi­lia­ner und Wahl­schwei­zer Pip­po Pol­li­na auf dem Par­kett des Zür­cher Hal­len­sta­di­ons, wo sonst Pop- und Rock­stars auf­tre­ten. Nicht schlecht für ei­nen Lie­der­ma­cher, der sich Mit­te der Acht­zi­ger­jah­re als ...   mehr >

Flavia Coelho
Flavia Coelho * Foto: Hans-Jürgen Lenhart Un­ter den vie­len ta­len­tier­ten bra­si­lia­ni­schen Sän­ge­rin­nen ragt in letz­ter Zeit be­son­ders Fla­via Co­el­ho her­aus. Sie ist zu­dem ei­ne der we­ni­gen, die der­zeit auch schon mal den Weg nach Deutsch­land fin­den. Mit dem Ein­be­zie­hen des Pu­bli­kums war­tet sie im Of­fen­ba­cher Club ...   mehr >

Sebastian Krämer und Die gelegentlich auftretenden Schwierigkeiten
Sebastian Krämer * Foto: Peter Frank Er singt von sei­ner Arm­band­uhr, ei­nem Schnee­mann aus Wol­le oder der er­lö­sen­den An­sa­ge „Hit­ze­frei“. Oft be­gin­nen Se­bas­ti­an Krä­mers Lie­der mit All­täg­li­chem, he­ben aber bald ab in ei­ne Di­men­si­on, in der kei­ne un­se­rer ge­lieb­ten Ge­wiss­hei­ten mehr gilt. Ei­ne ...   mehr >

Abi Wallenstein
Abi Wallenstein * Foto: Ingo Nordhofen Ein biss­chen klingt es wie der schep­pern­de Beat der se­li­gen Sech­zi­ger­jah­re, man fühlt sich an den dre­cki­gen Ga­ra­gen­rock frü­he­rer Ta­ge er­in­nert – doch es ist we­der Beat noch Rock im en­ge­ren Sin­ne, es ist Blues. Blues, wie er sein soll: er­dig, emo­ti­ons­ge­la­den, au­then­tisch. Kommt ...   mehr >

Songs für den Frieden
Alle Gewinner auf der Bühne - Nicolasa Antiquera-Mall und Hannah-Felisa Mall vorne rechts * Foto: Michael A. Schmiedel Mit Lie­dern die Welt zu ver­bes­sern, Un­ge­rech­tig­keit und Ge­walt an­zu­pran­gern, Uto­pi­en ei­ner fried­li­chen Welt zu ver­kün­den – die­se Mo­ti­va­ti­on ist seit lan­gem ein fes­ter Be­stand­teil der Folk­mu­sik. Die Deut­sche Frie­dens­ge­sell­schaft – Ver­ei­nig­te ...   mehr >


Resonanzboden
Gedanken zur Zeit
Foto ResonanzbodenMichael Sez
von Michael Kleff
Es war ja zu er­war­ten. Schon seit dem Aus­schei­den Jan Reichows als Lei­ter der Volks­mu­sik­re­dak­ti­on des WDR vor zehn Jah­ren wur­de der Be­reich Folk, Lied und Welt­mu­sik im­mer wei­ter an den Rand ge­drängt. Es ka­men das Aus für die „Ma­ti­nee der Lie­der­sän­ger“ so­wie „Re­for­men“, die von vie­len eher als Pro­gramm­ab­bau ...   mehr >
Foto ResonanzbodenGastspiel
von Antonino D’Ambrosio
Drei Ju­gend­li­che be­ob­ach­ten heim­lich, wie ein Mann sich ei­nem Haus nä­hert und es in Brand setzt. Das Num­mern­schild am Au­to des Man­nes weist ihn als Ver­tre­ter der US-Re­gie­rung aus. Die Ju­gend­li­chen ge­hö­ren den Se­ne­ca an, ei­nem Iro­ke­sen­stamm. Sze­nen wie die­se wie­der­hol­ten sich 1961 mehr­mals, als die ...   mehr >
Editorial
Lie­be Mu­sik­freun­din­nen und -freunde,

zu­ge­ge­ben, es fühlt sich ein we­nig selt­sam an: Um uns her­um pas­sie­ren Tau­sen­de von Din­gen, Foto Editorialdie ei­gent­lich un­ser En­ga­ge­ment er­for­dern – und wir ma­chen den Fol­ker. Manch­mal bin ich mir durch­aus der re­la­ti­ven Re­le­vanz mei­nes ei­ge­nen Schaf­fens be­wusst und sel­ten stär­ker als in dem zu En­de ge­hen­den Jahr. Aber was soll’s, wir kön­nen uns nicht al­le­samt mit Haut und Haar un­beug­sa­men Or­ga­ni­sa­tio­nen wie zum Bei­spiel Pro Asyl ver­schrei­ben, denn un­ser al­ler Le­ben ...   mehr >


Labelporträt (73)
Basti HofmannZehn Jahre Flowfish Records

Ohne Zweifel gehört Flowfish Records zu den interessantesten deutschen Weltmusiklabels. Betrieben wird es von Sebastian „Basti“ Hofmann und Sören Haag, die es während ihres Studiums aus der Taufe hoben. Wo andere angesichts der Entwicklungen auf dem Musikmarkt aufgegeben haben, sehen die beiden noch Grund für ...   mehr >



VORSCHAU FOLKER 1 / 16

Vorschau Wie kaum je­mand sonst hat die seit vier Jahr­zehn­ten in der Bun­des­re­pu­blik le­ben­de Fran­zö­sin Ly­die Auvray das Knopf­ak­kor­de­on von sei­nem et­was alt­ba­cke­nen Image be­freit. Ob als So­lis­tin und Kom­po­nis­tin, ...


Der nächste Folker erscheint zum
1. Januar 2016



Heimspiel
Gäste bei den 18. Liedertagen Cosima Hoffmann und Hans Hegner alias Duo Kleine Sekunde Deutsch­land hat ei­nen rei­chen Fes­ti­val­som­mer, meist sind es die ganz gro­ßen, die von so vie­len Mu­sik­lieb­ha­bern fre­quen­tiert wer­den, dass sie von Jahr zu Jahr grö­ßer wer­den. Doch es gibt auch ganz ...   mehr >


Xaver Frühbeis * Foto: Florian Schmid „Es begann 2006 mit dem Brief eines alten BR-Klassik-Hörers, der bedauerte, dass im Radio so selten alte deutsche Volkslieder gesendet werden“, erzählt der freie Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks Xaver Frühbeis. Der studierte Volkskundler und Musikwissenschaftler aus München nahm die ...   mehr >


Chris Kramer Seit sie­ben­und­zwan­zig Jah­ren steht der viel­sei­ti­ge Mu­si­ker, Ge­schich­ten­er­zäh­ler und En­ter­tai­ner Chris Kra­mer vor Er­wach­se­nen auf der Büh­ne. Be­stärkt durch die ...   mehr >


Aly Keita mit Kindern beim Markt der Kontinente 2014 * Foto: Wolfgang König Weih­nachts­märk­te po­la­ri­sie­ren. Die ei­nen ge­nie­ßen das bun­te Trei­ben, die Weih­nachts­lie­der, den Duft von Zimt und Glüh­wein; die an­de­ren has­sen das Ge­drän­gel, die furcht­ba­re ...   mehr >



Lichtspiel
Foto Lichtspiel



Neu auf deutschen Bühnen
Fuente Pública
In dieser Ausgabe:
Fuente Pública
Jetzt hat der musikalische Nachwuchs im Bereich Folk, Lied, Weltmusik die Möglichkeit, sich mit ein­em ausgefüllten Fragebogen unseren Lese­rinnen und Lesern vorzustellen. Dieser Bogen wird als Bewerbung an die Reaktion gemailt und nach Durchsicht einer pro Heft in der Rubrik "Szene" abgedruckt.
Zum Fragebogen geht es [hier].




Halbmast
Doudou N'Diaye RoseDOUDOU N’DIAYE ROSE
28.7.1930, Dakar, Senegal
bis 19.8.2015, Dakar, Senegal
Mariem Hassan 2012 * Foto: Lucía DomínguezMARIEM HASSAN
Mai 1958, Ued Tazua, West­sa­ha­ra
bis 22.8.2015, Smara, Westsahara
Al O'DonnellALISTAIR „AL“ O’DONNELL
08.12.1943, Dublin, Irland,
bis 3.9.2015, in Dublin, Irland
Christof StählinCHRISTOF STÄHLIN
18.6.1942, Rothenburg ob der Tauber,
bis 9.9.2015, Hechingen
Guy Béart * Foto: Georges Biard, WikipediaGUY BÉART
16.7.1930, Kairo, Ägypten,
bis 16.9.2015, Garches, Frankreich

Nachspiel
Foto Nachspiel