Folker-Logo Probeabo & Abo     Mediadaten/Anzeigen


Suche
    Intern     Über uns


Kontakt/Impressum/Datenschutz

       
Aktuelle   Ältere   Gesamtverzeichnis   Bemusterung
 
Tonträger, Bücher, DVDs, Filme, Platten­projekte und beson­dere Empfehlungen der Folker-Redaktion.


Tonträger


Besondere

Deutschland

Europa

Welt

Online-Rezensionen

Weitere Rezensionen

Kurzrezensionen




Plattenprojekt


Plattenprojekt


Bücher / DVDs / Filme


Bücher

DVDs

Cinesounds

PLATTENPROJEKT

Es gibt im Musikbereich immer wieder Veröffentlichungen, die den Rahmen herkömmlicher Produktionen inhaltlich wie vom Umfang her sprengen und deshalb einer ausführlicheren Betrachtung bedürfen, als dies in Form einer üblichen Rezension geleistet werden kann. Die Folker-„Plattenprojekte“ widmen sich in loser Folge solchen außergewöhnlichen Serien, Boxen, Sammlungen, Sondereditionen bis hin zu vergleichbaren Unternehmungen wie etwa Internetprojekten, die auf physische Tonträger inzwischen zunehmend verzichten.


In diesem Heft schreibt Michael Kleff über



The Social Power Of Music

Cover The Social Power of Music Eine Verbindung zwischen Musik und Politik findet sich in vielen Kulturen. Musik kann Protest gegen die herrschende Gesellschaft zum Ausdruck bringen, aber auch systemstabilisierend wirken. Man denke nur an Nationalhymnen. Es dürfte unbestritten sein, dass Musik politische Bewegungen beeinflusst. Ob Musik allerdings die Welt verändern kann, darüber gehen die Meinungen
The Social Power Of Music
(4 CDs, 124-seitiges Begleitbuch; Smithsonian Folkways, 2019)


auseinander. Einig ist man sich jedoch darüber, dass Musik Menschen miteinander verbindet, in politischen Kämpfen Mut macht und bei Niederlagen Trost spendet. Das vorliegende Boxset beleuchtet die verschiedenen Rollen von Musik in unserem Leben unter mehreren Gesichtspunkten. Mit über achtzig vor allem historischen Aufnahmen auf vier CDs und in einem 124 Seiten dicken Buch im LP-Format präsentiert Smithsonian Folkways Höhepunkte aus dem umfassenden Katalog des Labels. Produziert wurde das umfangreiche Projekt von Jeff Place, dem Kurator und leitenden Archivar des Ralph Rinzler Folklife Archives und der Smithsonian-Sammlung, und von Huib Schippers, dem Direktor von Smithsonian Folkways Recordings.
Songs Of Struggle enthält vor allem Lieder aus der Zeit der US-Bürgerrechtsbewegung. Unter dem Titel Sacred Sounds wird religiöse und spirituelle Musik aus aller Welt vorgestellt. Social Songs And Gatherings bietet Titel, die Aspekte unseres Lebensalltags beleuchten. Auf Global Movements findet sich Musik politischer Bewegungen außerhalb der USA. Diese Schwerpunkte erklärt Jeff Place so: „Jede Feier hat mit Musik zu tun, ob es ein Geburtstag ist oder eine Bar-Mizwa. Es gibt mit dem Glauben der Menschen verbundene Klänge. Die Macht der Musik zeigt sich bei sozialen und politischen Bewegungen. Es gibt Lieder, die von Menschen bei der Arbeit gesungen werden. Dieses Projekt legt Zeugnis darüber ab, welche Rolle Musik für die Menschen in allen Bereichen ihres Lebens spielt.“

... mehr im Heft.