Folker-Logo Probeabo & Abo     Mediadaten/Anzeigen

Suche
    Intern     Über uns

Kontakt/Impressum/Datenschutz

       
Aktuelle   Ältere   Gesamtverzeichnis   Bemusterung
 
Tonträger, Bücher, DVDs, Filme, Platten­projekte und beson­dere Empfehlungen der Folker-Redaktion.


Tonträger


Besondere

Deutschland

Europa

Welt

Weitere Rezensionen

Kurzrezensionen

Gelistet


Plattenprojekt


Plattenprojekt


Bücher / DVDs / Filme


Bücher

DVDs

Cinesounds

Kurzrezensionen
AALLOTAR
Ameriikan Laulu
aallotarmusic.com
(Nordic Notes/Broken Silence)
8 Tracks, 36:00


Die Geigerin Sara Pajunen und die Akkordeonistin Teija Niku haben die US-Auswanderung ihrer finnischen Familien zum Thema gemacht. Sie spürten die gemeinsamen Traditionen auf und setzen diese in klingende Dialoge mit der Moderne. Pajunen lebt in Minnesota, Niku in Finnland. Mit klarem Gesang streifen sie durch Geschichten und beleben das Alte neu. Großartig!
is
AMSTERDAM KLEZMER BAND & SÖNDÖRGO
Szikra
amsterdamklezmerband.com
sondorgo.hu
(Vetnasj Records CTC-2990893)
12 Tracks, 73:40


Nur zufällig trafen sie aufeinander, die ungarische Band Söndörgo, die die traditionelle Musik des Balkan gewissermaßen erneuerte, und die seit 22 Jahren bestehende Amsterdam Klezmer Band. In jedem der dreizehn im Studio eingespielten Stücke spürt man den Funken, auf Ungarisch eben szikra – wobei kein Zuhörer mehr wirklich still stehen bleiben kann.
mg

AN RÍNN
25 Years Home
anrinn.de
(Eigenverlag)
15 Tracks, 49:52


Keine 35 wie Sheevón, aber 25 Jahre steht diese Osnabrücker Irish-&-Scottish-Folk-Band nun auf der Bühne und präsentiert zum Jubiläum ihren neunten Tonträger. Wieder sind es die getragenen Lieder, Balladen und Shantys, die ihr Markenzeichen sind, auch wenn der derzeitige Hit „Galway Girl“ mit dabei ist, den sie doch gediegener als Ed Sheeran und Beoga darbieten.
mas
AULI AND TAUTUMEITAS
Lai Masina Rotajas!
auli.lv
tautumeitas.lv
(CPL-Music/Broken Silence)
13 Tracks 47:46


Zwei große lettische Ensembles haben dieses Album gestaltet, das in Lettland als bestes Weltmusikalbum 2017 ausgezeichnet wurde, Auli mit zahlreichen Dudelsäcken und Trommeln, Tautumeitas mit kraftvollem polyphonem Gesang, Geige und Akkordeon. Trotz der Gegensätzlichkeit von Schlagwerk und der sehr melodiösen Singweise ergänzt sich ihre Musik, wie man es bisher kaum gehört hat.
bk

BAD TEMPER JOE
Ain’t Worth A Damn
badtemperjoe.com
(Timezone TZ1567/Timezone Distribution,)
9 Tracks, 45:13


Bei Ain’t Worth A Damn handelt es sich um einen Livemitschnitt eines Solokonzertes. Die Songs des Singer/Songwriters Bad Temper Joe lehnen sich stilistisch an modernere Bluesklänge an – nur eben komplett akustisch eingespielt. Open Tunings auf der Slidegitarre und Fingerpicking, gepaart mit rauem Gesang, sind die Mittel der Wahl.
fk
BAGHDADDIES
Bykerumba
baghdaddies.com
(Eigenverlag)
9 Tracks, 50:58


Seit über zwanzig Jahren sind die fünf Baghadaddies die Inselspezialisten für Balkan, Brass, Ska, Klezmer etc., alles in glorreicher Anarchie. Wie der Name vermuten lässt, ist eine Menge Spaß im Spiel, und dennoch schaffen sie die erstaunliche Balance, in ihren Texten ernsthafte und kritische Inhalte zu transportieren. Ideal für Festivals wie Rudolstadt.
mk

BARCELONA GIPSY BALKAN ORCHESTRA Avo Kanto (Satélite K/Galileo-MC, bgko.org, 10 Tracks, 53:38)




Im noch mit Katalonien liierten Spanien verbindet man Gypsymusik vor allem mit Flamenco. Doch liebt der fiestafreudige Spanier auch sehr die Balkanmusik. Die dieser multinationalen Band poltert aber nicht derb bläserlastig. Eher feinnervig, sind die neuinterpretierten Traditionals vom Balkan, Mittleren Osten und Mittelmeer doch kaum mit der Heimstatt der Band assoziierbar.
kw
BASSA
Ahewáuwen
bassa-welt.de
(flowfish.music FF0117/Broken Silence)
19 Tracks, 38:40


Die deutsche Tangoband Bassa vertonte dezent ein Märchen aus Feuerland mit kammermusikalischem Tango. Die nur zehn Minuten dauernde Geschichte (bei 28 Minuten Musik) sollte man wegen ihrer Kürze entweder nur mit Kindern zusammen hören oder als kleines Liebesgeschenk nutzen. Die Erzählung vom verliebten Seelöwen Ahewáuwen kann dabei gut funktionieren.
hjl

FAUSTO BECCALOSSI, CLAUDIO FARINONE, ELIAS NARDI, MAX PIZIO
Aktè
facebook.com/faustobecalossimusic
claudiofarinone.info
eliasnardi.com
maxpizio.com
(Visage Music VM 3016/Galileo-MC)
9 Tracks, 52:28


Das Quartett wartet mit fünf Eigenkompositionen, einem Gurdjeff-Stück, zwei mazedonischen Liedern sowie einer katalanischen Melodie auf. Mit Akkordeon, Gitarre, Oud und Bassklarinette beziehungsweise Saxofon erinnern die Arrangements, die Spielfähigkeit und die Atmosphäre bisweilen stark an die Weltmusikgiganten von Oregon.
ink
JAAN BOSSIER QUARTETT
Klezmenco
jaan-bossier.com
(Eigenverlag)
18 Tracks, 66:05


Jaan Bossier (cl), Gwen Cresens (acc), Florian Peelman (v), Axel Ruge (b) und Amparo Cortés als Gastsängerin vermischen Melodiepartikel aus Volksliedern mit sephardischen Klangelementen. Weit entfernt von traditionellem Klezmer prallen unterschiedliche Kulturen aufeinander, um sich dann doch wieder zu vereinigen.
mg

CRISTINA BRANCO
Branco
o-tonemusic.de
(O-Tone-Music/Edel LC30913)
Promo-CD, 12 Tracks, 41:06


Die Portugiesin wurde im deutschsprachigen Raum als Fadosängerin bekannt. Nach Menina bringt sie mit Branco bereits ihr zweites Album heraus, das sich nur noch stilistisch an Fado anlehnt. Aus zwölf portugiesischen Popsongs und Raps formte sie mit ihrem Quartett elf akustische Kunstlieder und zum Schluss einen Fado. Hörenswert.
mst
THE CACHE VALLEY DRIFTERS
Vintage Drifter – Live In Los Angeles, 1979
facebook.com/thecachevalleydrifters
(Ranch Recording RR11260)
14 Tracks, 44:41


Im Herbst 1979 aufgenommen, aber nie auf Tonträger erschienen. Jetzt liegt dieser Livemitschnitt des legendären Westcoast-Quartetts erstmals vor. In McCabe's Guitar Shop in Santa Monica zeigte sich die Band auf dem Höhepunkt ihres Könnens und frönte zwischen Bluegrass, Western Swing und Jazz ihrer Meisterschaft an Gitarren, Mandoline und Bass.
vd

ALLYSEN CALLERY
The Song The Songbird Sings
allysencallerymusic.com
(Eigenverlag)
Promo-CD, 10 Tracks, 29:10


Einfach nur Gitarre und Gesang, die US-Amerikanerin Allysen Callery präsentiert sich sehr spartanisch. Ihre Wurzeln liegen deutlich hörbar im britischen Folk, und trotzdem covert sie, recht erratisch, Gordon Lightfoot, was dem Ganzen eine schöne Würze verleiht.
mf
LILY DAHAB
Bajo Un Mismo Cielo
lilydahab.com
(Herzog Reords)
11 Tracks, 53:33


Erneut nimmt sich die Wahlberlinerin aus Buenos Aires mit großer, facettenreicher Sangeskraft diverser, meist prominenter Latin- und Brasilklassiker an. Die dritte Liedsammlung ist klug, zum Teil originell arrangiert von Dahabs Pianisten und Lebensgefährten und entstand zusammen mit überwiegend hierzulande lebenden exzellenten Instrumentalisten aus aller Welt.
kw

BARBARA DANE
Hot Jazz, Cool Blues & Hard-Hitting Songs
barbaradane.net
(Smithsonian Folkways SFW CD 402237)
Do-CD, CD 1: 18 Tracks, CD 2: 75:33, 20 Tracks, 78:48


Umfassende, sechzig Jahre umspannende Retrospektive der Aktivistin und Folk-, Blues- und Jazzsängerin, über die das Time-Magazin schrieb: „Die Stimme ist rein, reich, selten wie ein 20-Karat-Diamant“. Man hört Dane zusammen mit u. a. Doc Watson, Pete Seeger, Memphis Slim, Willie Dixon und vielen anderen. Unverzichtbar!
uj
DIVERSE
Pfingstbergblues
pfingstbergschule-mannheim.de
(Grand Cru Records/In-akustik)
17 Tracks, 72:46


Seit sechs Jahren findet im Mannheimer Red House eine Blueskonzertreihe statt. Das Livealbum ist eine Zusammenstellung zugunsten von Schülerprojekten. Mit dabei sind unter anderen Ignaz Netzer und Thomas Scheydt, Peter Karp, Timo Gross, Michael „Kosho“ Koschorreck, Jörg Teichert und die acht Musiker der Pfingstberg Blues Allstars.
asz

DIVERSE
Scotland’s Voices

(Greentrax Recordings CDTRAX400)
16 Tracks, 53:54


Sandy Moffat schuf ein Gemälde mit dem Titel Scotland’s Voices, mit Hamish Henderson und Künstlern des schottischen Revivals wie Belle Stewart, Jean Redpath oder Willie Scott. Und die Samplerspezialisten von Greentrax stellten eine begleitende Kompilation zusammen, wie üblich mit vorbildlichem Beiheft. Eine Hommage an die alten Meister und Meisterinnen.
mk
DUO DORADO
Sweet Biel-Bienne
guitarfestival.ch/wordpress
(Acoustic Music Records/Rough Trade,)
14 Tracks, 37:53


Eine außergewöhnliche Vater-Sohn-Beziehung dokumentiert das bereits zweite Album des Vibrafon-Akustikgitarren-Duos mit argentinischen Wurzeln. Musikalisch weben Vater und Sohn einen heiter-sonnigen Klangteppich, in dem sich die väterliche Heimat Buenos Aires wie der jetzige Lebensmittelpunkt Biel in der Schweiz gleichermaßen ausmachen lassen.
rb

DUO SYSTRAMI
När Isen Går
facebook.com/duosystrami
(Nordic Notes NN 108/Broken Silence,)
10 Tracks, 40:03


Die noch blutjungen Zwillinge Klara und Fanny Källström (Cello und Violine) verblüffen durch ihre musikalische Reife. Ihre abwechslungsreich arrangierten Eigenkompositionen sind von nordschwedischem Folk inspiriert, gemahnen aber mitunter an Kammermusik. Einziger Kritikpunkt: Das Englisch im Booklet ist recht fehlerhaft.
ink
ENKEL
We Are Enkel
enkelband.com
(Nordic Notes NN112)
7 Tracks, 42:10


Zweites Album der vier finnischen Damen, die schnelle Wechsel lieben. Es geht los mit wunderbar lieblicher Bratsche (die anderen Instrumente sind Handorgeln und Kantele), doch die temporeichen Stücke überwiegen, denn die Liebe der Band gehört der Polka. Zwischendurch verfallen sie in eine Art Sprechgesang, können aber auch sehr melodisch singen, und dann kommen ihre Stimmen richtig zum Ausdruck.
gh

ERDMÖBEL
Hinweise zum Gebrauch
erdmoebel.de
(Jippie 011/Rough Trade)
10 Tracks, 39:21


Mit dem neuen Album beweisen Erdmöbel einmal mehr, dass sie die witzigere Alternative zu Element of Crime sind, vermutlich auch die unverständlichere. Es macht einfach Spaß den verschrobenen Gedanken folgen zu wollen. Mit einem Gefühl von „Keine Ahnung“ (auch im Songtext zu finden) bieten Erdmöbel erneut etliche politisch uncoole, aber immer höchst sympathische Ideen.
ce
MOLLY EVANS
Deep Time And Narrow Space
mollyevansmusic.com
(Eigenverlag)
EP, 6 Tracks, 22:21


Die junge Dame aus der englischen Grafschaft Cheshire hat sich der Gedichte und Geschichten des lokalen Schreibers Alan Garner angenommen und mit ihrer Konzertina und der Hilfe von Jack Rutter (Gitarre, Bouzouki, Banjo) und Archie Churchill-Moss (Melodeon) in traditionell klingende kleine Preziosen verwandelt. Eine sehr ausgeprägte neue Stimme!
mk

FÄHRMANN
Neunzig Liter und mehr
faehrmann-lieder.de
(DMG Records 54.218191.2)
10 Tracks, 50:16


Hinter Fährmann verbergen sich der Berliner Liedermacher Alexander Bärike und sein Musikerkollege Karl Neukauf, die neben Gitarren auch alle anderen Instrumente spielen. Zu sanft-rauchiger Stimme gibt es poetische Songs mit gesellschaftskritischen Zwischentönen, irgendwo zwischen Folk, Blues und bester Chansontradition.
rps
GÉZA FRANK & JEAN DAMEI
Event Horizon
eventhorizonproject.com
(Type 2 Records,)
10 Tracks, 55:49


Zusammen mit Fiddler David Lombardi sind in diesem Irish-Trad-Fusion-Projekt Dreiviertel von Fourth Moon tätig. Handgemachte hochvirtuose Klänge gegenüber abgezirkelten, sehr digital daherkommenden Flächen und Percussionlinien vom PC – auch wenn man Fusion mag, gerät dies sehr in die Nähe von kommerziellen, Dancefloor-orientierten Popklängen. Einfach Probehören!
js

FRANUI
Ständchen der Dinge
franui.at
(Col Legno WWE 1CD 20440/Harmonia Mundi)
22 Tracks, 78:55


Das österreichische, mittlerweile zehnköpfige Qualitätsensemble ist seit genau 25 Jahren hochkarätiger Garant für eine anspruchsvolle Mischung aus Klassik, Jazz, Volksmusik und Kammermusik. Auf dem Jubiläumsalbum finden sich bislang unveröffentlichte Liveaufnahmen und bekannte Reminiszenzen an Schubert, Brahms und den österreichischen Tanzboden.
jus
DOBET GNAHORÉ
Miziki
dobetgnahore.com
(LA Café CD3356572/Indigo)
Promo-CD, 12 Tracks, 42:50


Auf dem fünften Album, jetzt bei einer neuen Plattenfirma, komponiert und textet die ivorische Sängerin Dobet Gnahoré in bester Manier einer Chansonnière ihre zeitlos arrangierten Lieder selbst und singt in ihrer Muttersprache Bété über Afrika und die afrikanischen Frauen. Mit der Produktion beauftragte sie den Elektro-Swing-Pionier Nicolas Repac.
cs

STEFAN GRASSE
Entre Cielo Y Tierra

(Xolo/Galileo-MC)
12 Tracks, 64:12


Das vielleicht bislang schönste Album des Nürnberger Gitarristen. Warme Farben herrschen vor, Klarinette und Vibrafon ergänzen in perfekter Weise die klassische Gitarre. Eine leichte, mediterrane Stimmung durchzieht den gesamten Bilderreigen, der auch Kompositionen von Satie, Brubeck und Chopin enthält. Chillout auf höchstem musikalischem Niveau.
rb
HADRIAN’S UNION
Aural Borderalis
hadriansunion.co.uk
(Eigenverlag)
12 Tracks, 52:50


Ein Quintett aus der englisch-schottischen Grenzregion mit scheinbar wechselnder Besetzung und einem attraktiven stilistischen Repertoire aus Folk, Rock, Ska, Blues, Punk etc. Neben den Standardinstrumenten Gitarre, Bass und Drums setzen Melodeon, Violine und Bouzouki die Akzente. Der „Union Song“ ist ein Gewerkschaftslied, passt aber auch auf den Brexit.
mk

HELLO EMERSON
Above The Floorboards
helloemerson.com
(K & F Records/Broken Silence,)
10 Tracks, 45:47


Der Folk von Sam Emerson Bodary und seinen zwei Mitstreitern schließt die elektrische Gitarre und Geigenarrangements nicht aus und schlenkert manchmal ein klein wenig Richtung Jazz, doch ist das Ganze balladesk und einfühlsam, still und persönlich, wie Briefe eines Unbekannten an Fremde, die Freunde werden könnten.
mf
HELSINKI-COTONOU ENSEMBLE
We Are Together
helsinkicotonouensemble.com
(Bafe's Factory MBA021,)
10 Tracks, 44:10


Dritter Studiostreich des finnisch-beninischen Oktetts um den Gitarristen Janne Halonen und den Sänger/Percussionisten Noël Saïzonou. Letzterer versprüht mit seiner kraftvollen Stimme Lebensfreude pur. Das spiegelt sich auch in etlichen Songtexten wider; nachdenkliche Momente gibt es aber auch. Der Mix aus Afrobeat, Funk und Reggae begeistert also nicht nur live.
rs

HISZTORY
Harlekin 2069
hisztory.de
(Tonfall)
16 Tracks, 79:27


Der Leipziger Liedermacher ist vor allem bekannt für seine links engagierten, balladenhaften Songs, in denen zumeist die kleinen Leute im Mittelpunkt stehen. Es geht um Kindheitserlebnisse, Weihnachten im Knast oder den Krieg in Tschetschenien 1996. Country-folkig wird Hisztory begleitet von Hartmut Schill und André Fritzsch.
rps
ARCHIE LEE HOOKER AND THE COAST TO COAST BLUES BAND
Chilling
archieleehooker.com
(Dixiefrog Records DFGCD8804/H’Art)
17 Tracks, 62:02


Der Neffe des großen John Lee Hooker zeigt hier mit fantastischer vierköpfiger Band die musikalische Entwicklung des Blues von der akustischen Folkvariante bis zum modernen Bluesrock auf. Archie Lee Hookers schöne, schwarze Stimme, die oft verschleppt oder im Sprechgesang verharrt, stellt einen tollen Kontrast zur vitalen Spielweise der Band dar.
ah

HÒ-RÒ
Hò-Rò
musichoro.com
(Eigenverlag)
10 Tracks, 44:27


Und noch eines der zahllosen jungen schottischen Quartette (aktuell übrigens zum Sextett angewachsen), die musikalisch extrem gut ausgebildet sind. Gitarre, Akkordeon, Pipes, Whistle, Fiddle und weiblicher Gesang, Instrumentals und Songs gleichmäßig verteilt. Das ist richtig gute Musik, die man aber so oder ähnlich schon mehrfach gehört hat.
mk
STEFAN JOHANSSON
65° Nord
stefan-johansson.de
(Eigenverlag)
11 Tracks, 43:26


Nachdem er mit seiner (deutschen) Gruppe Strömkarlen nicht wirklich einen schwedischen Klang produziert hat, ist ihm das mit seinem neuen Soloalbum dann doch besser gelungen. Die Bandbreite reicht von Rock bis Folk und Pop inklusive ihrer Verflechtungen. Einige Stücke klingen nach der Frühzeit der schwedischen Rockavantgarde, einige sind Folksongs.
bk

JEFF JOHNSON & BRIAN DUNNING
Eirlandia
arkmusic.com
(ARK)
8 Tracks, 33:26


Die Herren Johnson (keys, perc) und Dunning (flutes) bieten sehr entspannte melodiöse Instrumentalmusik, inspiriert von Steven Lawheads Celtic Fantasy Novel In The Region Of The Summer Stars – Book 1 Of The Eirlandia Series. Mit verschiedenen Gastmusikern entstand ein wunderschönes meditatives Album, welches irische Tradition mit Filmmusik mischt.
pp
ANNE-MARI KIVIMÄKI
Ilja
annemarikivimaki.fi
(Nordic Notes NN107)
9 Tracks, 40:56


Dieses Album ist sozusagen ein Beifang zu Kivimäkis Dissertation, für die sie in Archiven über den karelischen Komponisten und Akkordeonspieler Ilja Kotikallio (1894-1961) geforscht hat. Darauf finden sich schmissige Tanznummern, aber auch melancholische Stücke, wie sie typisch waren für die karelische Tradition. Einige Male ist im Hintergrund aus ferner Vergangenheit Ilja Kotikallios Stimme zu hören.
gh

KONGERO
Kom
kongero.se
(Dimma)
13 Tracks 30:47


Die seit 2005 bestehende schwedische A-cappella-Gruppe hat 2017 ihr viertes Album eingespielt. Die vier Damen sind neben ihren Tourneen bei vielen Festivals in Europa und im Ausland aufgetreten. Die lange gemeinsame Zeit hat zu großer Perfektion geführt, ohne zu routiniert zu wirken. Neben schwedischen Liedern sind Songs aus Finnland, Norwegen und Estland zu hören.
bk
REBECA LANE
Obsidiana
rebecalane.com
(Flowfish Records/Edel Kultur)
8 Tracks, 29:04


Die beherzte Rapperin, Sängerin sowie Menschen- und Frauenrechtlerin aus Guatemala gäbe eine wahrlich gute volksnahe Politikerin ab. Doch weniger kompromittiert und wohl auch ungefährdeter schlägt sich die Künstlerin mit ihrer auf nunmehr sechs Alben versammelten eindringlichen Musik durch, in- und außerhalb ihres von Bürgerkrieg und Femizid gebeutelten Heimatlandes.
kw

SEBASTIEN LEMOINE
Chanson Française
facebook.com/sebastienlemoineofficiel
(Electrola/Universal,)
14 Tracks, 49:18


Ein ausgebildeter, vielseitiger französischer Opernsänger, der eine Liebe für das Chanson hegt und als Komponist eigene Lieder vorstellt. Léo Férré, Barbara, Gilbert Bécaud und vor allem Jaques Brel werden zeitgemäß aufgepeppt. Für die Aufnahmen und seine eigenen Lieder hat er mit den Leipzigern René Möckel und Evelyn Fischer eng zusammengearbeitet.
rk
LUCIBELA
Laço Umbilical
lucibela.com
(Lusafrica 762562)
13 Tracks, 50:16


Sanft und beschwingt pluckert die Musik, darin eingebettet Lucibelas Stimme. Sie singt über die Gefahren, denen eine junge Frau vom Hinterland in der Stadt ausgesetzt ist, und darüber, dass sie ihre Nabelschnur („Laço Umbilical“) nie durchtrennen darf. Wieder eine dieser bezaubernden Stimmen der Kapverden, die Fernweh verursacht.
mst

MANE
Von Wegen
mane-musik.de
(Eigenverlag)
13 Tracks, 63:23


Die Musikerin Mane Stelzer veröffentlicht mit ihrer Doppel-EP ein Acoustic-Folk-Album für alle Freunde von Dota und Co. Als Duo mit dem Musikerkollegen Dennis Lapp klingt die Künstlerin in ihren Songs noch berührbarer als zu alten Bandzeiten. Teils auf Deutsch, teils auf Englisch erzählt Mane wärmende kleine Geschichten für große Herzen.
ce
MELLOW MOOD
Large
mellowmoodmusic.com
(La Tempesta Dub/Soulfood)
Promo-CD, 12 Tracks, 43:50


Gut, die Musiker hatten gewarnt: Wenn eine Band sich Mellow Mood nennt, dann darf der Kritiker ihr nicht vorwerfen, dass ihm ihre Musik gelegentlich allzu „mellow“ daherkommt. Ansonsten liefern die italienischen Brüder Jacopo und Lorenzo Garzia ein grundsolides Reggaealbum ab, und textlich vermeiden sie jede Banalität. So soll es sein.
wb

REINHARD MEY
Mr. Lee Live
reinhard-mey.de
(Electrola/Universal)
Promo-Do-CD, CD 1: 13 Tracks, 79:11, CD 2: 13 Tracks, 75:04


Zweieinhalb prallgefüllte Stunden Reinhard Mey auf einer Doppel-CD. Eine Stimme, eine Gitarre, intensive Geschichten, vertraute Melodien – und eine Riesenportion Charisma. Die hervorragende Aufnahmequalität rundet den absolut positiven Eindruck ab. Zwei, drei Lieder, die einfach nicht fehlen dürfen, ansonsten viel Neues. Und über allem die Frage: Wer ist Mr. Lee?
ke
GIULIA MILLANTA
Conversation With A Ghost
guiliamillanta.com
(Ugly Cat Music UCM 05,)
Promo-CD, 12 Tracks, 37:04


Die italienischstämmige Texanerin singt ihre ruhigen und beseelten Songs zur E-Gitarre und mit Band in mehreren Sprachen. Man könnte das als Americana mit europäischen Einflüssen bezeichnen oder auch als jazzigen Folk. Bei zwei Stücken sitzt Avantgitarrist Marc Ribot an der Gitarre. Musik mit ausgefeilten Arrangements und intimem Charakter
hjl

ZEKI MIN
Here
zekimin.com
(Gunner Records/Broken Silence)
12 Tracks, 37:43


Der Bremer, Sohn türkisch-südkoreanischer Eltern tobte sich im Punk und Rock 'n' Roll aus, bis er die E- mit der akustischen Gitarre tauschte. Auf dieser schlägt er Töne von zart bis rockig-forsch an. Fans von Damian Rice oder Billy Bragg werden Vertrautes raushören. Da gibt’s viel Geige, auch mal Papiertüte oder Fußball. Die vierte Platte ist, trotz poppiger Anteile, sehr folkig.
is
MYSTERIES OF THE NIGHT
Alive Inside The Tank
facebook.com/mysteriesofthenight1
(Silver Wave Records SWR-960,)
15 Tracks, 58:47


Das US-Duo James Marienthal und Sarah Gibbons zelebriert Flöten-, Gesangs- und Percussionkompositionen sowie Improvisationen im Stile der Ureinwohner Amerikas, wie man sie noch nicht gehört hat. Live aufgenommen in einem ausgemusterten Wassertank in Colorado, demonstrieren sie, weshalb Töne erst in Kombination mit der Stille zu einem tiefgehenden Sinneserlebnis werden.
ep

IRISH MYTHEN
Irish Mythen
irishmythen.com
(Eigenverlag)
7 Tracks, 26:36


Geboren in Irland, wohnhaft auf Prince Edward Island, Kanada, ist Mythen die wiedergeborene Folkversion von Janis Joplin. Sie ist mit einer unglaublichen Stimme gesegnet, die dieses Album schon ganz gut wiedergibt. Aber live ist die Dame schlicht umwerfend. Am besten mal ihre Version von „The Auld Triangle“ auf Youtube antesten.
mk
FANTASTIC NEGRITO
Please Don’t Be Dead
fantasticnegrito.com
(Cooking Vinyl COOKCD705/Sony Music)
Promo-CD, 11 Tracks, 38:40


Nach eigener Aussage ist es „black roots music for everyone“ bzw. „blues with a punk attitude“. Wie auch immer, authentische, aus dem Leben gegriffene Beobachtungen und Befürchtungen werden in eine bluesgetränkte, von modernen Sounds durchdrungene Collage projiziert. Lässt sich nur schwer einordnen, ist aber ungemein interessant und spannend.
ah

MANI ORRASON
I Woke Up Waiting
maniorrason.com
(Guesstimate gue 001/Zebralution)
9 Tracks, 34:12


Erst zwanzig Jahre alt ist dieser isländische Künstler und bereits jetzt schwermütig wie Leonard Cohen und Jeff Buckley in einer Person. Als interessanter Gegenpunkt zum depressiven, anklagenden Gesang treibt die Musik irgendwo zwischen Americana und Alternative Folk nach vorne. So wird Tanzen eine gute Alternative zum Selbstmord.
ce
ALESSANDRO QUARTA
Plays Astor Piazzolla
alessandro-quarta.de
(IAN Productions/Eigenvertrieb)
Promo-CD, 11 Tracks, 55:48


Der klassisch ausgebildete italienische Violinist überzeugt mit seinen Piazzolla-Interpretationen durch dynamische Bandbreite zwischen leisestem Spiel und energetischen Ausbrüchen, tanzendem Violinbogen und virtuosem Tempo. Zum noch genaueren Hinhören gibt es die Aufnahmen auch auf Blu-Ray in neuen Audioformaten wie Auro-3D 11.1.
hjl

BEN REEL
Land Of Escape
benreel.com
(Eigenverlag)
12 Tracks, 48:57


Wunderbar leger beginnt Ben Reels mittlerweile achtes Studioalbum. Mit Flöte, Rhodes-Klavier und Slide-Gitarre erinnert der irische Künstler an das Flair alter Rockpalast-Open-Air-Festivals. Auch wenn die Songs den Siebzigern mit Künstlern wie The Band entsprungen sein könnten, ist Land Of Escape auch 2018 ein guter Begleiter für eine Session in der Hängematte.
ce
PIPPA REID-FOSTER
Driftwood Harp
pippareidfoster.com
(Eigenverlag)
9 Tracks, 44:48


Debütalbum der jungen schottischen Harfenistin, deren abgeklärtes Spiel ihren Jahren deutlich voraus ist. Das gilt auch für ihre atmosphärischen und fantasievollen Kompositionen, die weit über gewohnte Klänge der Clarsach hinausgehen. Kein Wunder, das Studium der Komposition am Royal Conservatoire absolvierte sie mit einem Masterabschluss.
mk

BREEZY RODIO
Sometimes The Blues Got Me
breezyrodio.com
(Delmark Records DE853/The Orchard)
Promo-CD, 17 Tracks, 66:02


Chicago Blues mit weiteren Einflüssen von T-Bone Walker bis B. B. King, so ist die Musik des Gitarristen und Sängers Breezy Rodio vielleicht am treffendsten zu beschreiben. Und das macht er über die Maße gut, streut noch etwas Jump Blues und eine Prise Big-Band-Sound mit ein – sehr kurzweilig und schön anzuhören.
ah
RODRIGO ROMANÍ TRIO
Fios De Ouro No Ár
rodrigoromani.pro
(Altafonte/Galileo-MC)
10 Tracks, 47:06


Der u. a. Harfe spielende Sänger nahm das Album mit einer weiteren Harfenistin und einer Percussionistin auf, nebst einem eingeladenen Streichorchester. Der galicische Folkpionier erweist sich erneut als geschmackssicher bei der Neuinterpretation vokaler und instrumentaler Traditionals, geprägt von der Klangwelt der diatonischen bzw. sogenannten keltischen Harfe.
kw

RABBIA ROSA
Tributo A Rosa Balistreri
rabbiarosa.com
(Eigenverlag)
7 Tracks, 29:44


Mit heiligem Zorn sang Rosa Balistreri gegen die an ihr und ihren Landsleuten begangenen Ungerechtigkeiten an und wurde im Folkrevival zur Ikone. Entdeckt wurde die Sizilianerin einst in Florenz, wo nun eine vierköpfige Band mit einer Mischung aus traditioneller Musik und experimentellem Rock ihre Lieder ins Heute versetzt. Vielversprechend!
mst
SACKVILLE STREET
Sackville Street
sackvillestreet.de
(Eigenverlag)
14 Tracks, 53:47


Der Klang des Gelsenkirchener Irish-&-Scottish-Folk-Trios besticht vor allem durch die sehr expressive Stimme Nina Heinreichs, zu der die Christian Donovans eher leise im Kontrast steht. Hella Luzinde Hanes Harfe klingt dann wieder sehr markant und durchdringend. So liefern sie eine volltönende, treibende und teils auch ruhig verträumte Sammlung an Liedern.
mas

SALAMANDER
Como La Rosa
salamandermusic.eu
(SALAM002 2018)
13 Tracks, 59:33


Die vor acht Jahren gegründete Gruppe aus Schweden präsentiert mit ihrem zweiten Album vor allem sephardische Lieder in der Besetzung Marita Johansson (voc, g), Jonas Liljeström (voc, g) und David Odlöw (mandolin) sowie Emil Pernblad (g) als Gastmusiker, nachdem das langjährige Bandmitglied Kristofer Yffén (acc, fl) die Gruppe verließ.
mg
SALT HOUSE
Undersong
salthousemusic.com
(Make Believe Records MBR7CD)
10 Tracks, 44:38


Auch als Trio gehören Salt House zu den unterschätzten kreativen Gruppen Schottlands. Leise kommen ihre Songs meist daher. Vornehmlich Fiddle (Lauren MacColl), Gitarre und Mandoline sowie der Gesang von Jenny Sturgeon und Ewan MacPherson sorgen für eine entspannte und doch hochkonzentrierte Musik, aufgenommen in einer Kirche auf der Insel Berneray.
mk

THE SANDBOX JOSEPHS
Dig
sandbox-josephs.com
(Digiton Records)
13 Tracks, 53:53


Die Sandkastenfreunde Josev, Josef und Joseph gehen mit viel Elan zur Sache. Düster, euphorisch, wild, sanft. Das Album Dig strotzt vor Spielfreude und Abwechslung. Vom aufwendig produzierten Booklet zum Soundspektrum mit akustischer Lap-Steel-Gitarre, Banjo, Gitarre und charakteristischem Gesang macht hier alles Laune.
fk
SCHÄNG BLASIUS FLÖNZ RAKETE
Tweede Striek
floenzrakete.jimdo.com
(Eigenverlag)
16 Tracks, 47:41


Happy-Losgeh-Folk mit Mundartliedern und Tänzen aus Krefeld und vom Niederrhein. Geigen, Quetsch, Decke Trumm, Bass, Gebläse und Schlagwerk sowie jede Menge Gastmusiker sorgen für einen vollen Kirmessound (im positiven Sinne) bei Walzer, Schottisch und Polka, eingespielt mit unbändiger Spielfreude. Uff-Ta-Taah!
uj

SCHNAPS IM SILBERSEE
Synapsensylvester
schnapsimsilbersee.de
(Prosodia)
13 Tracks, 42:14


Der Bandname lässt es schon erahnen, dass es hier nicht so ernst zugeht. Der Unsinn, der Tiefsinn und der Blödsinn feiern fröhliche Urständ. Sie machen sich lustig über Alkohol und Depression, Sexismus und Trennungen, also korrekt ist das alles nicht, was die fünf mit ihren illustren Gästen da abliefern, aber flott und recht witzig.
rk
DIKNU SCHNEEBERGER TRIO
Feuerlicht
diknuschneeberger.com
(O-Tone Music/Edel Kultur,)
13 Tracks, 54:14


Dass der gerade mal 28-Jährige bereits sein zehntes Bühnenjubiläum feiert, erstaunt dann eben doch nicht mehr. Wer Gypsy Jazz in derartiger Perfektion zu Gehör bringt, muss als Kind in den Zaubertrank gefallen sein. Eine Geschichte rasanter Reife auf dem Boden eines hochmusikalischen Familienerbes. Django Reinhardt, Edward Grieg und eben Schneeberger. Tolles Album!
rb

THE SHIRES
Accidentally On Purpose
theshiresmusic.com
(Decca/Universal Music)
12 Tracks, 41:22


Achtung, Popalarm! Das britische Duo nennt es Countrypop, und das mag auch ob diverser akustischer Sequenzen und dem Aufnahmestudio in Nashville, Tennessee, die treffendste Bezeichnung sein. Aufnahmetechnisch auf dem höchsten Stand. Tatsache ist, dass die Musik extrem eingängig und daher auch kommerziell sehr erfolgreich ist. Kann man durchaus mögen.
mk
SILVERHANDS
Satellites
7 Tracks
26:15
(silverhandsmusic.com)


Jeder Tag hält eine Lektion, eine Erfahrung bereit. Davon singt Mikel McDermott in ruhigen, sparsam arrangierten Songs. Der ansonsten bei der Joy Mills Band tätige Songschreiber mit Wohnsitz Seattle rückt Gitarre und Stimme in den Vordergrund und erzählt übers Unterwegssein, das Verliebtsein und Getrenntsein. Ein gelungener Alleingang.
vd

THE SLOCAN RAMBLERS
Queen City Jubilee
slocanramblers.com
(SloMusic)
14 Tracks, 48:32


Auf seinem dritten Album liefert das Quartett aus dem kanadischen Toronto Bluegrass erster Güte. Die vier jungen Männer stecken offenbar mit ihren Seelen tief in der Tradition, transformieren sie aber virtuos in die Jetztzeit. Der Fokus liegt auf Eigenkompositionen, die häufig mit Elementen aus der Old-Time Music versetzt sind. Eine reife Arbeit.
vd
SOLJU
Odda Áigodat
solju.fi
(Nordic Notes/Broken Silence)
11 Tracks, 36:01


Ein samisches Mutter-Tochter-Duo geht musikalisch neue Wege (das Album heißt nicht ohne Grund „Neue Zeiten“). Joik und Motive aus der finnischen Tradition sind natürlich vertreten, dazu gibt es tschechische Streicher, China-Pop-Elemente und sogar eine zornige Trollstimme im Hintergrund. Ihre klare Aussprache macht einmal mehr klar, was Samisch für eine klangvolle Sprache ist.
gh

SOUSOU & MAHER CISSOKO
Made Of Music
sousoumaher.se
(Jaliya JALICD02/Broken Silence,)
10 Tracks, 46:11


Eine schwedische Liedermacherin und ein senegalesischer Griot schaffen mit ihren Songs Verbindungen zwischen Ländern und Menschen. Ihre Lieder handeln von Spiritualität, Liebe und dem Leben aus der Musik. Gesungen wird in fünf verschiedenen Sprachen. Im englischsprachigen Booklet finden sich neben Informationen auch die Übersetzungen der Liedtexte.
cs
BRANCO STOYSIN
Above The Clouds
brancostoysin.co.uk
(Sun Recordings)
10 Tracks, 48:00


Auf seinem bereits achten Album präsentiert der gebürtige Serbe Branco Stoysin seelenvolle Musik für akustische Gitarre(n). Themen der ex-jugoslawischen Heimat, jazzige Improvisationen und melancholische Impressionen beherrschen den Kosmos des in London ansässigen Gitarristen. Auf „Interlude With Birds“ hört man ihn im Dialog mit 33 verschiedenen Vogelstimmen.
rb

JENNY STURGEON
From The Skein
jennysturgeonmusic.com
(Tamarach Records)
12 Tracks, 44:02


Die neue Sängerin der Gruppe Salt House (s. o.) ist auch eine profilierte und selbstbewusste Songschreiberin in Eigenregie. Durch die Aberdeen-Connection mit Jonny Hardie oder Davy Cattanach ist die Folkverbindung gewährleistet, aber die Lieder sind von Inhalt und Attitüde her wohltuend zeitgenössisch. Wenn denn ein Vergleich hilft: Karine Polwart.
mk
EBO TAYLOR
Yen Ara
facebook.com/ebotaylorghana
(Mr Bongo/Harmonia Mundi)
Promo-CD, 8 Tracks, 40:56


Unfassbar, was „der alte Mann“ (mit seinen 82 Jahren) noch gesanglich draufhat. Der Grandseigneur des ghanaischen Highlifes liefert mit seiner Saltpond City Band ein wahres Feuerwerk für den Dancefloor ab. Daran hat Produzent Justin Adams (u. a. Tinariwen) gewiss seinen Anteil. Starke Songs, die dank deutlicher Afrobeatanleihen hervorragend grooven.
rs

TICKET TO HAPPINESS
All Aboard
facebook.com/ticket.to.happiness
(Eigenverlag)
12 Tracks, 36:55


Debütalbum des Sieger- und Münsterländer Quartetts, das seine Musik „New Folk“ nennt, englischsprachig, sehr amerikanisch beeinflusst (Country, Bluegrass, Folk), aber auch irisch und anderswie. Ein voller Bandsound, markante Instrumentalklänge von Banjo und Geige, teils treibende, teils vertrackte Rhythmen und gute, mitlesbare Geschichten. So sollte Folk sein!
mas
TRAILHEAD
Keep Walking
trailheadmusic.com
(Requa Records 201801)
12 Tracks, 46:58


Trailhead ist im Wesentlichen der Berliner Tobias Panwitz. Auf seinem Konzeptalbum Keep Walking beschäftigt er sich intensiv mit dem Reisen und dem Aspekt des Zu-Fuß-Gehens. Panwitz ist Songwriter, Multiinstrumentalist und Grafiker in Personalunion, mit lediglich ein paar Mitstreitern im Studio. Folkpop mit wunderbaren Melodien.
fk

TRIXIE AND THE TRAINWRECKS
3 Cheers To Nothing
facebook.com/trixietrainwrecknomanband
(Voodoo Rhythm Records)
Promo-CD, 13 Tracks, 43:42


Mit achtzehn Jahren verließ die Gitarristin, Sängerin und Komponistin San Francisco und wurde in Berlin heimisch. Zusammen mit dem Blues-Mundharmonikaspieler Charlie Harpoon, dem Gitarristen Paul Seacroft und dem Schlagzeuger Bruce Brand spielt sie modernen Folkblues; als Gast ist außerdem Ed Deegan dabei.
asz
TRUE NORTH
Open Road, Broken HeartEigenverlag, truenorthband.com, 12 Tracks, 43:43)



Es sind vor allem die Songs von Sängerin Kristen Grainger, die das vierte Album des Akustikquartetts aus dem Nordwesten der Vereinigten Staaten prägen. Sie wandern musikalisch zwischen Folk und Bluegrass, und manchmal gibt's auch gospelähnlichen Harmoniegesang wie in „Mighty Bourbon“, das eindringlich Dämon Alkohol thematisiert. Der Norden warnt.
vd

JOE VICKERS
Notes For The Wood Burning Stove
joevickersmusic.com
(Gunner Records/Broken Silence,)
12 Tracks, 44:56


Vickers lebt im Sommer als Farmhelfer und zieht im Winter mit seiner Gitarre von Dorf zu Dorf, Stadt zu Stadt, um in Kneipen seine Songs zu spielen. Er lebt ein spezielles, beinahe altertümlich anmutendes Leben, das sich in seinen Songs spiegelt, indem die akustische Gitarre nur von einer Pedal Steel begleitet wird.
mf
ALEXANDER von ROTHKIRCH
Free
facebook.com/avrothkirch
(Bassstadt/Soulfood)
12 Tracks, 42:04


Der Hamburger strahlt eine positive Grundstimmung aus. Entspannt und lässig, ein wenig wie Jack Johnson, selbst wenn er davon singt, „Alone“ zu sein oder einen Blues hinlegt. Seine Stimme ist angenehm dunkel, seine rhythmusorientierte Gitarre lässt er unter anderem von Orgel und Schlagzeug begleiten.
is

CANAN UZERLI
Içten Gelen Ses
cananuzerli.com
(Canan Uzerli Music)
15 Tracks, 53:32


Die ausgebildete Sängerin präsentiert vornehmlich selbst geschriebene Stücke. Die Arrangements sind geschmackvoll und bieten den Instrumentalisten die Gelegenheit, sich zu entfalten, ohne die elegante Stimme Uzerlis platt zu machen. Die schönen, teils philosophischen türkischen Lyrics sind auch in deutscher Übersetzung abgedruckt.
ink
MEG WILLIAMS
Maybe Someday
megwilliamsmusic.com
(Eigenverlag)
Promo-CD, 6 Tracks, 19:47


Die junge Gitarristin, Sängerin und Komponistin Meg Williams aus New York überzeugt mit ihrem kantigen Blues. Die Platte wurde in Nashville eingespielt. Als Bandkollegen sind Dan Wecht (Gitarre), Greggory Garner (Bass) und Kyle Law (Schlagzeug) sowie drei Gastmusiker dabei.
asz

WITTHÜSER & WESTRUPP
Der Jesuspilz – Live!
westrupp.de
(Sireena Records, SIR 2183/Broken Silence info@sireena.de)
7 Tracks, 39:21


Der Jesuspilz – Live! basiert auf einer Aufnahme aus dem Jahr 1971. Ein historisches Tondokument des legendären Duos Witthüser & Westrupp, die dem so genannten Acid Folk zugerechnet wurden. Mit Gitarre, Harp, Ukulele, Kazoo, Harmonium und Glockenspiel versuchten die beiden Essener Barden, die Bibel neu zu interpretieren: „Im Anfang war der Brösel …“ Oha!
ke
WÖR
Sssht
wearewor.com
(XSteeplejack Music SJCD019)
13 Tracks, 46:05


Groovige Tanzmelodien wechseln sich mit elegischen Breitwandsounds ab. Die flandrische Band Wör mit fünf Musikern zelebriert auf beste Blowzabella-Manier belgische Tanzmusik aus alten Manuskripten des achtzehnten Jahrhunderts. Saxofon, Fiddle, Akkordeon, Gitarren und Dudelsäcke in höchst modernen Interpretationen, die Virtuosität mit Spielfreude in cleveren Arrangements vereint. Ohrenschokolade!
uj

CECILIA ZABALA
The Color Of Silence
ceciliazabala.com.ar
(Acoustic Music Records/Rough Trade,)
14 Tracks, 42:31


Eine introvertierte Reise in einen hochindividuellen Klangraum erwartet den Hörer auf dem Debüt der Gitarristin und Sängerin Cecilia Zabala. Die Argentinierin verbindet Folklore, jazzige Kantilenen und aparte Harmonik in erstaunlicher, ungewohnter Weise. Die Ideen scheinen nur so zu sprudeln – von betörender Leichtigkeit!
rb



(rezi-legende)


Walter Bast (wb), Rolf Beydemüller (rb), Volker Dick (vd), Chris Elstrodt (ce), Kai Engelke (ke), Michael Freerix (mf), Matti Goldschmidt (mg), Gabriele Haefs (gh), Achim Hennes (ah), Ulrich Joosten (uj), Harald Justin (jus), Mike Kamp (mk), Rainer Katlewski (rk), Ines Körver (ink), Ferdinand Kraemer (fk), Bernd Künzer (bk), Hans-Jürgen Lenhart (hjl), Piet Pollack (pp), Erik Prochnow (ep), Johannes Schiefner (js), Michael A. Schmiedel (mas), Roland Schmitt (rs), Christoph Schumacher (cs), Imke Staats (is), Reinhard „Pfeffi“ Ständer (rps), Martin Steiner (mst), Annie Sziegoleit (asz), Katrin Wilke (kw)