Folker-Logo   Probeabo & Abo   Mediadaten/Anzeigen


Suche
   Intern   Über uns


Kontakt/Impressum/Datenschutz

       
Backkatalog   Ausgabe Nr. 3/2019   Internetartikel
Beirut
Von der erträglichen Schwierigkeit des Seins
Joan Baez * Foto: Marina Chavez

Joan Baez * Foto: Marina Chavez

Wie schon auf den Vorgänger mussten die Fans der US-amerikanischen Indie-Folk-Popband auch auf das neue, fünfte Album vergleichsweise lange warten. Hinter Beirut steckt im Kern der Sänger und mit Vorliebe Trompete spielende Multiinstrumentalist Zach Condon: ein frisch gebackener Wahlberliner. Er meldet sich nach einer Auszeit – fürs Seelebaumeln und Lösen einer Kreativblockade – nun mit einem Dutzend Songs zurück. Das versetzt den Hörer von der Machart und vom Esprit her durchaus angenehm in die Anfangszeiten der ...   mehr >
von Katrin Wilke    

Wenzel * Foto: Michael Pohl
Wenzel

von Guido Diesing (Interview)

Die Liste seiner Auszeichnungen ist beeindruckend: Deutscher Liederpreis, Deutscher Folkpreis, Preis der deutschen Schallplattenkritik, Deutscher Kleinkunstpreis, Deutscher Kabarettpreis, immer wieder Platz eins der Liederbestenliste – über mangelnde Anerkennung kann Hans-Eckhart Wenzel nicht klagen. Doch auch sein neues Album Wo liegt das Ende dieser Welt wird wohl wieder vor allem von denen gefeiert werden, die ihn ohnehin kennen und lieben. Und vor allem im Westen Deutschlands werden Journalisten weiter ihren Lesern erklären, wer dieser Wenzel überhaupt ist. Zu eigensinnig und ...   mehr >


Dallahan * Foto: Sam Hurt
Dallahan

von Mike Kamp

Die Frage drängt sich schon bei den ersten Takten des neuen Dallahan-Albums Smallworld auf: Ist das nun eine schottische Folkband oder ist das eher eine Folkband aus Schottland? Für Sänger und Gitarrist Jack Badcock ist die Antwort klar wie Kloßbrühe: „Wir spielen so gut wie keine schottische Folkmusik. Lediglich ein paar Texte sind schottischen Ursprungs. Unsere Musik ist eigenständig mit ein paar traditionellen Melodien aus Irland oder den Balkanländern plus ein wenig Americana. Wir sind also sozusagen eine Folk-Fälschung aus ...   mehr >


Dotschy Reinhardt * Foto: G. U. Hauth
Dotschy Reinhardt

von Rolf Thomas

Die Sängerin und Autorin Dotschy Reinhardt setzt sich seit Jahren gegen die Diskriminierung der Sinti und Roma ein. Auf ihrem neuen Album Chaplin’s Secret spürt sie unter anderem einem Geheimnis um den wohl größten Komiker der Filmgeschichte ...   mehr >


Dudu Tassa * Foto: Dudi Hasson
Dudu Tassa and the Kuwaitis aus Tel Aviv

von Bernd Gürtler

Sein Großvater und dessen Bruder bildeten das im Nahen Osten sehr geschätzte Duo Saleh & Daoud Al-Kuwaiti. Mit El Hajar erscheint das erste internationale Album von Dudu Tassa and the Kuwaitis, das modern angerockte Neufassungen von Songs aus dem Nachlass der berühmten Vorfahren enthält und der jüdischen Bevölkerung Israels mit arabischen Wurzeln eine kraftvolle Stimme beschert. ...   mehr >


Leyla McCalla * Foto: Sarrah Danziger
Leyla McCalla

von Stefan Franzen

In der neuen Roots-Szene der Staaten ist sie einer der auffälligsten Köpfe: Leyla McCallas Vorfahren stammen aus Haiti, in New York absolvierte sie ein klassisches Cellostudium, neben Rhiannon Giddens war sie Sängerin bei den Carolina Chocolate Drops. Auf ihrem dritten Soloalbum befasst sie sich mit dem aktuellen Zustand der USA, mit Armut und ...   mehr >


Duo Bottasso * Foto: Doris Joosten
Duo Bottasso

von Ulrich Joosten

Aus dem okzitanischsprachigen Teil der norditalienischen Region Piemont, genauer aus Boves in der Nähe von Cueno stammen die Brüder Nicolò und Simone Bottasso. Sie schöpfen ihre selbst komponierte Musik aus der reichhaltigen Tradition ihrer Heimat, die aufgrund ihrer geografischen Lage seit jeher Schmelztiegel verschiedenster kultureller Einflüsse ist. In der vielfältigen heimischen Musikszene treffen traditionelle Monferrinas auf französische Bourrées, Klassik auf Jazz, Cantautori auf ...   mehr >



Beim Ausflug nach Çal
Musikkongress in Trabzon

von Ines Körver

Es ist ein Ausflug in eine fremde und doch vertraute Welt. Vier Tage verbrachte die Autorin unter Musikwissenschaftlern und versuchte herauszufinden, worum es ihnen in der Forschung geht.   mehr >



SHORTstory
Ara Malikian
von Katrin Wilke
Musikalisch wie geografisch ist er längst nicht mehr zu verorten. Fast zwei Drittel seines bewegten Daseins lebt der gebürtige Beiruter Ara Malikian nicht mehr im Libanon. Nach seinem Weggang war dank eines Stipendiums Deutschland die erste von etlichen weiteren Wegstationen, wo er im Folgenden auch diverse Preise einheimste. Dass man den rebellischen Geigenvirtuosen heutzutage als „neuen Paganini“ handelt, sein großes Idol, schreckt den ...   mehr >

Ayça Miraç * Foto: Maximilian W .Schulz
von Stefan Franzen
Die Gelsenkirchener Sängerin Ayça Miraç kombiniert ihr lasisches und türkisches Erbe mit Jazz. Nun ist sie mit ihrem Albumdebüt am ...   mehr >

Fredrik Kinbom * Foto: Darja Štravs Tisu
von Michael Freerix
Vor sechs Jahren verließ Fredrik Kinbom sein Heimatland Schweden, um sich in Berlin niederzulassen. Für ihn war dieser Ortswechsel eine Art Befreiungsschlag, nachdem er vorher zwölf Jahre in Bristol verbracht hatte und sich danach in Schweden nicht mehr zurechtfand. „Schweden ist wie ein Dorf“, meint er – besonders weil noch das Stigma von Abba über dieser Musikwelt und über jedem hänge, der aus Schweden kommt und Musik ...   mehr >


Ortstermin
Ruben & Matt and the Truffle Valley Boys
Ruben & Matt and The Truffle Valley Boys Selbst Bob Dylan war begeistert. Im Jahr 2000 lobte der amerikanische Folksänger das Oscar-prämierte Brüderpaar Joel und Ethan Coen für deren Film O Brother, Where Art Thou? in den allerhöchsten Tönen: Der weltweite Erfolg des Streifens habe der amerikanischen Bluegrass-Musik zu einem Comeback verholfen, plötzlich sei diese Urmusik des amerikanischen Südens wieder gefragt. Und das Revival hält bis heute an. In Europa sind Ruben ...   mehr >

David Peña Dorantes mit Javi Ruibal & Úrsula López
David Peña Dorantes * Foto: Katrin Wilke Am Akademiehauptsitz am Brandenburger Tor – auch für die spanischen Künstler als historischer Ort besonders berührend – feierte man mit einem viertägigen interdisziplinären Festival die Releases des RomArchive. Dieses digitale Archiv der Sinti und Roma hat zum Ziel, deren Kulturen und Künste aus eigener Perspektive sichtbar zu machen und damit auf die nach wie vor regierenden Vorurteile und Stereotypen zu antworten. Dazu eingeladen: ...   mehr >

Zwanzig Jahre Irish Music Session in Bonn
20 Jahre Bonner Irish Music Session * Foto: Michael A. Schmiedel Seit dem zehnjährigen Jubiläum der Bonner Irish Music Session – die Verwendung des Wortes „Music“ umschifft die Diskussion um die Begriffe „Folk“ und „Trad“ – ist bereits wieder viel Wasser den Rhein hinuntergeflossen und die Session lebt und gedeiht und ist zu einer festen Institution mit deutschland- oder gar nordwesteuropaweiter Strahlkraft geworden. So kamen zum Zwanzigjährigen Gäste auch aus Belgien, den Niederlanden ...   mehr >

Daara J Family
Daara J Family Von ihren Anfängen an hat die Daara J Family mit ihrer Musik eine Brücke geschlagen zwischen der senegalesischen Kultur und dem Rest der Welt. Ihr Hip-Hop nimmt die Griot-Traditionen ihres Heimatlandes und andere Genres auf, zu ihren Einflüssen zählen funkiger Soul à la James Brown, Psychedelic Rock à la Pink Flyod, der Hiphop von Public Enemy, aber auch Bob Marley. Nach über tausend Konzerten in aller Welt traten Ndongo D und Faada ...   mehr >


Resonanzboden
Gedanken zur Zeit
Foto ResonanzbodenMichael Sez
von Michael Kleff
Im vergangenen Dezember führte Christine Käppeler für den Freitag ein Roundtable-Gespräch anlässlich der „Beerdigung“ der Musikzeitschrift Spex nach 38 Jahren. Am Tisch saßen ehemalige Chefredakteure und Autoren, darunter auch der frühere Chefredakteur Diedrich Diederichsen. Mit einer Aussage sprach er mir ganz aus dem Herzen, als in der Runde der Empfehlungs-Algorithmus von Spotify thematisiert wurde. Für Diederichsen gehe dieser „nur nach ...   mehr >
Foto ResonanzbodenGastspiel
von Guido Festinese
Italien ist ein merkwürdiges Land geworden. Wer die Schwächsten aufnimmt, Menschen, die sich aus Angst vor Krieg, Hungersnot oder möglicher Folter und Verfolgung von ihrer Heimaterde losgerissen haben, wird als Verbündeter der neuen Sklavenhändler angesehen. Wer die Armen aufwiegelt, um gegen die zu hetzen, die noch ärmer sind, ist ein Held. Ein stellvertretender Bürgermeister wirft bei eisiger Kälte die Decken und den Daunenschlafsack eines Obdachlosen weg und ...   mehr >
Editorial
Liebe Leserinnen und Leser,

Musik-Club Folktrends, Folk-Ecke, Improvisationen mit Musik, Folklore-Atlas, Folklore-Basar, Musik zum Kennenlernen, Stadtmusik, Vom Bosporus bis Gibraltar, Folklore – Musik der Foto EditorialWelt, Soundfabrik, Folkmagazin, Stadtklänge, Musikpassagen, Folk & Co, später umbenannt in Folk News, Matinee der Liedersänger, Matinee Couleurs, Musikpassagen, Jazz ’n’ World Trends, Musikwelten – Das Thema, Musikwelten – Die andere Kultur, Ethnotonic – die Entdeckung der fremden Musik, Matinee Revue, WDR 3 am Mittag, World Live, Globalista, WDR 3 open – soundworld, Forum WDR 3/Lounge, WDR 3 Musikkulturen, WDR 3 Jazz& World … Was ist das? Das sind Hörfunksendungen des Westdeutschen Rundfunks, bei denen ich größtenteils seit Ende der Achtzigerjahre mitgearbeitet habe und ...   mehr >


Der nächste Folker erscheint zum
1. Mai 2019


Labelporträt
Greywood Records Heiko Wessels * Foto: Dominique Hammer
Die Musikindustrie in schwierigem Fahrwasser und trotzdem ein Schallplattenlabel gegründet. Zeugt das von Heldenmut oder eher grenzenloser Naivität? Weder noch, findet Heiko Wessels. Der gebürtige Rheinländer wusste, worauf er sich einlässt, als er 2013 von Berlin aus mit Greywood Records gestartet ...   mehr >



Heimspiel
Mantragsingworkshop mit Krishna Das Als in den Siebzigerjahren die ersten Krishna-Jünger Mantras singend durch deutsche Fußgängerzonen zogen, galten sie noch als gestörte Spinner oder gefährliche Jugendsektierer. Heute gibt es vielerorts Mantrasingkreise und Stars der Mantraszene füllen mit Chanting-Events große Hallen. ...   mehr >


Lutz Kirchenwitz Meist war es kalt und ungemütlich, wenn im Februar in Berlin das Festival Musik und Politik über die Bühne ging. Wenn in diesem Jahr der Verein Lied und soziale Bewegungen zum zwanzigsten Mal drei Tage lang die Pforten für politische Musik und Protestkultur öffnet, hat vielleicht der ...   mehr >


Thomas Waldherr * Foto: Americana im Pädagog Klammheimlich ist in Darmstadt eine beeindruckende Konzertreihe gewachsen. Americana im Pädagog wartet mit Veranstaltungen auf, die das politische Lied in den Mittelpunkt rücken. Jetzt feiert das Programm mit einem Pete-Seeger-Tribute sein fünfjähriges ...   mehr >


Catharina Nieland und Marcel Klier * Foto: Christine Knüppeler Roth Spätestens seit den Achtzigerjahren haben nicht nur die deutschen Metropolen, sondern auch viele kleinere Kommunen eigene Jazzfestivals. In den Neunzigern begann eine ähnliche Entwicklung in der Weltmusikszene, sodass auch hier eine vielfältige und manchmal etwas unübersichtliche ...   mehr >



Lichtspiel
Foto Lichtspiel



Neu auf deutschen Bühnen
Katiju
In dieser Ausgabe:
Katiju
Jetzt hat der musikalische Nachwuchs im Bereich Folk, Lied, Weltmusik die Möglichkeit, sich mit ein­em ausgefüllten Fragebogen unseren Lese­rinnen und Lesern vorzustellen. Dieser Bogen wird als Bewerbung an die Reaktion gemailt und nach Durchsicht einer pro Heft in der Rubrik "Szene" abgedruckt.
Zum Fragebogen geht es [hier].




Halbmast
Oliver 'Tuku' MtukudziOLIVER „TUKU“ MTUKUDZI
22.9.1952, Salisbury, Rhodesien,
bis 23.1.2019, Harare, Simbabwe
Phil StantonPHIL STANTON
4.4.1964, Chelmsford, England,
bis 26.1.2019, Wimbledon, England
Izzy YoungISRAEL „IZZY“ GOODMAN YOUNG
26.3.1928, Manhattan, New York, USA,
bis 4.2.2019, Stockholm, Schweden  

Nachspiel
Foto Nachspiel