Folker-Logo   Probeabo & Abo   Mediadaten/Anzeigen


Suche
   Intern   Über uns


Kontakt/Impressum/Datenschutz

       
 

Aktuelle Meldungen

Folker-Szenemeldungen als RSS-Feed abonnieren RSS-Feed






Calan
NUN AUCH IN WALES (15.07.2019)
Calan

Seit Langem gibt es die britischen Folk Awards und die in Schottland, im letzten Jahr zog Irland nach, und seit diesem Jahr ist auch Wales auf den Preiszug aufgesprungen. Am 11. April wurden in Cardiff unter anderem folgende Titel vergeben: „Gruppe des Jahres“ – Calan, „Bester Solist“ – Gwilym Bowen Rhys, „Bester Live-Act“ – Pendevig. Der Titel für den besten englischsprachigen Song ging völlig verdient an Martyn Joseph für das Titelstück seines aktuellen Albums Here Come The Young. Alle Preise und weitere Infos über
trac.wales/wales-folk-awards-2019.
Logo Sommersound Gelsenkirchen
SOMMERSOUND IM POTT (12.07.2019)
Logo Sommersound Gelsenkirchen

Unter dem grünen Dach hoher alter Bäume darf in den Sommerferien vom 21. Juli bis zum 18. August wieder gelauscht, geklatscht und getanzt werden. Der 123 Jahre alte Stadtgarten Gelsenkirchen bietet am Musikpavillon hochklassige internationale Folkmusik. Die musikalischen Darbietungen kommen in diesem Jahr aus England, Finnland, Rumänien, Schottland, der Bretagne, Arkansas, Polen und Deutschland. Auch stilistisch geht es beim Sommersound wieder sehr bunt zur Sache. Gyspy Swing, treibende Tunes, humorige Blasmusik, poetische Lieder, verträumte Melodien und fetzige Tänze werden Herzen, Hände und Füße in Bewegung bringen. Wie jedes Jahr findet das Sommer-Sound-Festival umsonst und unter freiem Himmel statt. Alle Infos:
facebook.com/sommersoundgelsenkirchen
ruhrfolk.de


Ukulelezaza (li.) & Pom du Jazz
ERSTES UKULELE-FEST (09.07.2019)
Ukulelezaza (li.) & Pom du Jazz

Schon seit geraumer Zeit erfreut sich die Ukulele hierzulande einer stetig wachsenden Beliebtheit. Grund genug, dem Instrument einmal einen ganzen Tag zu widmen, angefüllt mit Workshops und Konzerten. Das erste Göttinger Ukulele-Fest findet deshalb am 19. Juli in der Historischen Spinnerei Gartetal bei Göttingen statt. Ab 14.00 Uhr bieten erfahrene Dozenten Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene an. Ab 19.30 Uhr stehen dann die Musiker von Front Porch Picking (Americana, Hawaiian & Western Hotswing, Blues) sowie der international gefeierte Ukulelezaza (Remco Houtman-Janssen) mit seiner Band Pom du Jazz (Swing der Zwanziger und Dreißiger) aus Belgien auf der Bühne. Mit ihrer Musik zeigen sie, warum die Ukulele 150 Jahre nach ihrer „Erfindung“ auf Hawaii immer noch – oder wieder – begeistert.
ukulelefest-goettingen.de
historische-spinnerei.de
Vivid Curls
MUSIKER FÜR DIE ZUKUNFT (06.07.2019)
Vivid Curls

Es gibt Fridays for Future, Parents for Future und andere Bewegungen, die auf den Zug der freitäglichen Schülerproteste gegen die Untätigkeit der Entscheidungsträger hinsichtlich des Klimawandels aufgesprungen sind. Nun haben Irene Schindele und Inka Kuchler von den Vivid Curls – nachdem sie bereits mit dem Song „Freitagsdemo“ zur Unterstützung der Sache der Schüler viral gegangen waren – das Heft in die Hand genommen und Musicians for Future gegründet, in der Hoffnung, dass sich viele Kolleginnen und Kollegen anschließen. Die Bewegung muss größer werden, sagen die beiden, und über die Schüler- und Studentengruppen hinausgehen. „Jahrelang sah es so aus, als ob wir dem stetig zunehmenden Klimawandel ohnmächtig zusehen müssten. Jeder von uns hat im Kleinen so gut es ging versucht, Klimaschützer zu sein – mit mäßigem Effekt auf das große Ganze. Nun kommt endlich Bewegung in das Thema, und wir sind so froh darüber, dass wir ganz klar ein Teil dieser Bewegung sein möchten.“
facebook.com/musicians4future
vivid-curls.de


Grand Ensemble Koa – Beat
DIE ZWEITE BESTENLISTE 2019 (04.07.2019)
Grand Ensemble Koa – Beat

155 Kritiker/Juroren haben sämtliche Neuveröffentlichungen des Tonträgermarktes im letzten Quartal gesichtet, 230 Titel für die sogenannte Longlist ausgewählt und 28 Titeln einen Platz auf der Bestenliste zuerkannt. Aus dem Folker-Dunstkreis (im weiteren Sinne) wurden ausgezeichnet: die Blueslegende John Mayall, Sinti-Gitarrst Lulo Reinhardt, das Grand Ensemble Koa, der Singer/Songwriter J. S. Ondara (siehe auch Beitrag in Heft 3/2019) sowie Singer/Songwriterin Katie Doherty. Die Bestenliste mit allen Begründungen der Jury ist online einsehbar unter
schallplattenkritik.de
Terra Brasilis
ÖKOLOGISCHE KULTUROASE WIRD VIERZIG (02.07.2019)
Terra Brasilis

Das ist schon was. Die Ufa-Fabrik in Berlin-Tempelhof feiert vier Jahrzehnte des Bestehens – einen ganzen Sommer lang! Auf 18.566 Quadratmetern mit einer überdachten Freiluftbühne, unterm Berliner Sternenhimmel oder im Theatersaal erwartet die Besucher seit Juni bis Ende August ein Programm ausgesuchter kultureller Vielfalt mit Konzerten, Comedy und Kabarett, Theater und Festivals. Zu sehen und hören sind unter anderen Arnulf Rating (Kabarett), The Incredible Herrengedeck (Chanson-Punk), Katharina Joumana & Oriental Roses (Orientalischer Tanz), Terra Brasilis (Samba Made in Berlin), die Flying Steps (Breakdance), Nico (ein Gitarrist und Sänger der Band Ton Steine Scherben), Maxime (Percussion) und Überraschungsgäste. Informationen zu allen Programmen auf ufafabrik.de. Der Folker gratuliert zum Jubiläum.
ufafabrik.de


Petra Rottschalk; Foto: Tom Demuth
PETRA ROTTSCHALK GEEHRT (30.06.2019)
Petra Rottschalk; Foto: Tom Demuth

Ehre, wem Ehre gebührt – und Petra Rottschalk gebührt sie allemal. Am 28. Mai 2019 erhielt sie in Erfurt das Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Die Fachdienstleiterin Kultur, Jugend, Tourismus und Sport in Rudolstadt war es, die 1990 den Nachwende-Stadtrat mit ihrem Festivalkonzept überzeugte, das sich bis heute jährlich bestens bewährt. Wer allerdings meint, mit dem Rudolstadt-Festival ließe sich ein Verdienstorden rechtfertigen, kennt Petra Rottschalks schier unfassbare Liste an weiteren, meist ehrenamtlichen Tätigkeiten nicht. Ihr Tag hat mindestens 48 Stunden. Also, nur kurz zwischendurch: Herzlichen Glückwunsch, Petra!

Leo Lyons
BLUES IM HOF (28.06.2019)
Leo Lyons

Die Festivalreihe Blues im Hof bereichert seit mehr als fünfzehn Jahren das Kulturangebot im rheinhessischen Frei-Laubersheim mit guter, handgemachter Musik und ist zu einer echten Institution im regionalen Veranstaltungskalender sowie weit über dessen Grenzen hinaus geworden. Stimmungsvolle Musikkonzerte abseits der üblichen Locations in einer einmaligen Atmosphäre mit einem sehr persönlichen Charakter machen den kleinen, aber feinen Unterschied. Im Juli ist es wieder soweit – und an einem der vier Wochenenden ist dieses Mal eine echte Größe am Start: Leo Lyons von der legendären Band Ten Years After; Lyons ist am 20. Juli mit seiner aktuellen Band Hundred Seventy Split zum fünfzigsten Jahrestag des Woodstock-Festivals bei Blues im Hof. Neben der Hymne „I’m Going Home“ wird das komplette Woodstock-Programm von TYA aus dem Jahr 1969 zu hören sein. Alle Bands, Termine und Infos unter
bluesimhof.de


Logo Naumburger Nächte 2019
NAUMBURGER NÄCHTE SIND NEUN (26.06.2019)
Logo Naumburger Nächte 2019

Die „Neun Naumburger Nächte“ feiern in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Zum Silbernen gönnen die Organisatoren sich und ihrem Publikum ein Best-of der letzten Jahre, mit Musikern und Gruppen, die ganz besonders begeistert haben und deshalb erneut im Marientor auf der Bühne stehen. Das Jubiläum wird zu einer musikalischen Reise rund um den Globus, mit schwedischem Folk, japanischer Trommelkunst, A-cappella-Brass, afrikanischer Weltmusik und vielem mehr. Das Ganze findet statt in der stimmungsvollen historischen Kulisse des einzigen erhaltenen Naumburger Stadttores. Traditionell startet die Konzertreihe auch bei der diesjährigen Ausgabe zur Mittsommernacht, es folgen acht weitere Naumburger Nächte, die ab dem 6. Juli an acht Samstagen jeweils um 21 Uhr stattfinden. Weitere Infos unter
naumburger-naechte.de
Stefan Sterzinger; Foto: Manfred Werner (Tsui) - CC by-sa 3.0, Wikipedia
SCHRAMMELKLANG UNTER DEM NORDLICHT (24.06.2019)
Stefan Sterzinger; Foto: Manfred Werner (Tsui) - CC by-sa 3.0, Wikipedia

Das dreizehnte Schrammel-Klang-Festival sucht das Nordlicht und unternimmt rund um den idyllischen Herrensee im niederösterreichischen Litschau vom 5. bis 7. Juli 2019 eine musikalische Reise von Wien in den Norden. In Deutschland, Polen, Dänemark, Finnland sowie Island werden schrammelige Schallwellen aufgespürt und gemeinsam mit österreichischer Weltmusik zum Klingen gebracht. Gäste sind daher heuer die Akkordeonistin Johanna Juhola und das Mundharmonika-Quartett Sväng aus Finnland sowie Helene Blum & Harald Haugaard aus Dänemark. Stefan Sterzinger präsentiert die Uraufführung der Iceland Calypso Suite als Liebeserklärung an den hohen Norden, und die isländische Sängerin Ellen Freydis Martin zelebriert mit Krummi und die Alpenvögel ein ungewöhnliches Abenteuerkonzert. Details zum Programm auf der Website
schrammelklang.at


Symbio; Foto: Sona Hellman
VIERZIGSTES EURORADIO FOLK FESTIVAL (22.06.2019)
Symbio; Foto: Sona Hellman

Seit 1980 fördert das Euroradio Folk Festival (EFF) der European Broadcasting Union (EBU) die kulturelle Vielfalt Europas. Es ist eine Plattform für Musikgenres und -klänge aller Arten europäischer Volksmusik mit dem Ziel, die Tradition lokaler und regionaler Wurzeln zu bewahren und gleichzeitig offen zu sein für moderne Trends, Wandel und Begegnung. Die vierzigste Ausgabe des EFF findet auf Initiative des MDR vom 5. bis 7. Juli im Rahmen des Rudolstadt-Festivals statt. Redaktionsteams aus sechzehn EBU-Mitgliedstaaten reisen zusammen mit ausgewählten Musikern an, etwa der Hudaki Village Band aus der Ukraine, der Husistein-Musik aus der Schweiz oder dem Duo Symbio aus Schweden. Zudem gibt es eine Vereinbarung, dass auch die kommenden beiden Ausgaben des EFF in Rudolstadt ausgetragen werden.
ebu.ch
rudolstadt-festival.de
Ursula Suchanek; Foto: Manuel Miethe
MUSIZIEREN IN DEN ALPEN (20.06.2019)
Ursula Suchanek; Foto: Manuel Miethe

Vor dem Festival wird geübt. Auch in diesem Sommer gibt es vom 12. bis 14. August wieder ein Tanz- und Musiksommercamp in den Alpen, mit einem Tanzkurs und einem Musikkurs, die in den Tagen vor dem Alpen-Klangrausch-Festival am selben Ort, dem Koglerhof in Ternberg, Oberösterreich, stattfinden. Die Referenten in diesem Jahr sind: Ursula Suchanek und Simon Wascher für Tanz, Hermann Fritz und Hermann Haertel für Musik. Beim anschließenden Festival (16. bis 18. August) ist jeder willkommen aufzutreten, sei es, um zum Tanz aufzuspielen oder ein Konzert zu geben. Bitte rechtzeitig den Veranstalter per E-Mail kontaktieren unter
www.alpenklangrausch.at


Lyradanz
VERTANZT NOCH MAL! (17.06.2019)
Lyradanz

Seit zehn Jahren lädt das Festival Vertanzt nach Röthenbach im schweizerischen Emmental ein, gemeinsam zu tanzen und zu feiern. Die kleine Gemeinde steht jeden Sommer während vier Tagen ganz im Zeichen des Tanzes, in diesem Jahr vom 18. bis 21. Juli. Auf der grünen Wiese zwischen Bauernhäusern entsteht ein fröhliches und unkommerzielles Festival für Tanzbegeisterte aus der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland. Bewegung, Musik und gute Stimmung stecken dabei sofort an und sind Lebensfreude pur. Das Motto und Ziel des Festivals ist „Bewegt begegnen“, in diesem Jahr mit dem Schwerpunkt „Bal Folk“. Zum Tanz spielen unter anderem auf: Arpacadabra aka Adriano Sangineto, Katze Steffan, Le Peuple d’Annwvyn, Liolà und Lyradanz. Na, dann hopsasa! Infos:
www.vertanzt.ch
Fräulein Tüpfeltaubes Tagebuch; Foto: Marsha Zeitheim
LIEDER AUS DEUTSCHLAND UND FRANKREICH TREFFEN ZUSAMMEN (15.06.2019)
Fräulein Tüpfeltaubes Tagebuch; Foto: Marsha Zeitheim

Einmal im Jahr treffen sich das deutsche Liedgut und das französische Chanson von heute – natürlich in Saarbrücken. Im lauschigen Innenhof der Saarbrücker Stadtgalerie gibt es beim „Rendezvous Chanson“ am Altstadtfest Lieder zum Anhören und Zuhören – mit der Besonderheit, dass alle Künstler drei Tage vor Ort sind und auch gemeinsam kleine Abendkonzerte improvisieren. Mit dabei in diesem Jahr vom 28. bis 30. Juni (umsonst und draußen): Frédéric Bobin, Mèche, Alice Arthur und Dom Colmé von französischer Seite sowie Fräulein Tüpfeltaubes Tagebuch, Marie Diot, Mai Horlemann und Ralph Schüller von deutscher, angeregt präsentiert wie seit sechs Jahren vom Monsieur Chanson des Saarländischen Rundfunks, Gerd Heger (der auch unaufmerksame Zuhörer persönlich zur Ordnung ruft), sowie mitgeschnitten von SR 2 Kulturradio. Ils sont fous, les Sarrois! Infos unter
www.altstadtfest-saarbruecken.de


Dougie MacLean; Foto: Rob McDougall
FÜR EIN KONZERT IN DEUTSCHLAND (13.06.2019)
Dougie MacLean; Foto: Rob McDougall

Der Singer/Songwriter Dougie MacLean ist Schottlands herausragender und einer der bekanntesten Künstler seines Genres, der in seiner Heimat als nationaler Schatz und Held verehrt wird. In seiner langjährigen Karriere hat er einen einzigartigen lyrischen Musikstil entwickelt. Sein Song „Caledonia“ wurde zu einem der beliebtesten in Schottland und ist auch international sehr erfolgreich. MacLean sucht sich seine Spielorte gezielt aus, Auftritte in Deutschland sind äußerst selten. Insofern dürften die Veranstalter der Delligser Initiative „Liederzeit – Zeit für Lieder“ stolz sein, in diesem Jahr das einzige Konzert des Schotten in ganz Deutschland anbieten zu können, am Samstag, dem 29. Juni 2019, um 20.00 Uhr im Theatersaal des Gymnasiums Alfeld (Leine). Bei diesem Auftritt stellt MacLean auch seine neue CD New Tomorrow vor. Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Onlinebestellungen sind möglich über www.hitix.de/liederzeit, telefonisch auch unter 05187-1419 oder per E-Mail unter liederzeit@gmx.de.
www.hitix.de/liederzeit
Tanburi Cemil Bey
DIGITALISIERTER KLASSIKER (11.06.2019)
Tanburi Cemil Bey

Tanburi Cemil Bey (1873-1916) war einer der bedeutendsten Komponisten der türkischen Kunstmusik. Nun haben das Musikkonservatorium Trabzon und das Berliner Phonogramm-Archiv eine Reihe von Wachszylindern mit Originaleinspielungen des Tanburvirtuosen digitalisiert. Die überwiegend in den 1890er-Jahren aufgenommenen Walzen hatte der berühmteste Sammler der Türkei, Cemal Ünlü, von einer Privatperson erhalten und 2017 der Afyon-Kocatepe-Staatsuniversität übergeben. Die Aufnahmen sollen in Kürze mit einem umfangreichen Booklet veröffentlicht werden. Die Walzensammlung besteht aus insgesamt 22 Zylindern. „Drei oder vier Aufnahmen stammen wohl nicht von Tanburi Cemil Bey, könnten aber dennoch mit ihm zusammenhängen“, so der Leiter des Trabzoner Musikkonservatoriums, Abdullah Akat. Einige Stücke, darunter verschiedene Peşrevs (Eingangsstücke eines mehrteiligen Instrumentalwerks), sind mit Tanbur und Kemençe besetzt. Bei anderen Stücken der Gattungen Beste, Şarkı und Gazel hört man auch Gesang. Die Aufnahmen hat zum größten Teil ein Musikenthusiast namens Nedjati im Istanbuler Stadtteil Vezneciler gemacht.



Franco Morone; Foto: A. Neroni
SURFEN UND ZUPFEN (08.06.2019)
Franco Morone; Foto: A. Neroni

Eine neue Website für Fingerstyle-Gitarristen ist online. Der italienische Meisterzupfer Franco Morone bietet für ambitionierte Klampfer vom Anfänger bis zum sehr Fortgeschrittenen Workshops auf drei Niveaustufen an, die personalisiert werden können. Im Angebot sind unterschiedliche Stilistiken wie Blues, Jazz, Keltische Tunes und traditionelle italienische Lieder. Ein breites Archiv von Transkriptionen ist ebenfalls vorhanden. Kursteilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung. Ein wesentlicher Teil des Angebotes ist laut Presseinfo der Webseitenbetreiber kostenlos.
www.acousticguitarworkshops.com
Cover Playing For Luck
SCHWARZES GOLD VON STOCKFISCH (06.06.2019)
Cover Playing For Luck

Wenn denn eine deutsche Plattenfirma für ihre Sorgfalt bekannt ist, die sie dem Klang ihrer Produktionen widmet, dann ist das Stockfisch Records. Daher ist es kaum verwunderlich, dass das Label die Wiederentdeckung der Vinyl-LP begrüßt und mit Veröffentlichungen ihrerseits unterstützt. Und zwar nicht irgendwelche LPs, nein, eine solide 180-Gramm-Qualität muss es schon sein. Zwei Scheiben sind im ersten Quartal 2019 erschienen: Playing For Luck des Quartetts Ranagri, im Dezember 2018 bereits als CD veröffentlicht, sowie unter dem Titel In The Groove 2 acht von Allan Taylor speziell zusammengestellte Tracks, von denen einer sogar neu ist. Beide LPs sind eine Freude für akustische Genießer.
www.stockfisch-records.de


Di Grine Kuzine
ZWANZIG JAHRE DI GRINE KUZINE (03.06.2019)
Di Grine Kuzine

Auch nicht alltäglich, dass eine Band zwei Jahrzehnte zusammenbleibt. Die fünfköpfige Gruppe Di Grine Kuzine ist wieder unterwegs und hat ihr siebtes Album Liebe übrig im Gepäck. Die beliebte Band hat europaweit auf vielen Festivals, in Clubs und bei Events gespielt, einen Kinderzirkus aus Costa Rica begleitete, wurde zu Film- und Theaterproduktionen eingeladen und ist mehrfach preisgekrönt. Laut Presseinfo bleibt die Formation „mit ihrer neuen CD dem Motto ‚Eastern Roots and Western Beats‘ treu und zeigt aber auch neue Facetten. So wird das erste Mal jiddisch gesungen und die Affinität zu Mariachiklängen deutlicher …“ Man darf gespannt sein!
www.kuzine.de
Logo M&R
M&R-KONFERENZ ZUM „MANIFEST FÜR GEGENKULTUR“ (01.06.2019)
Logo M&R

Im vergangenen Jahr sah es noch so aus, als würde Melodie & Rhythmus eingestellt. Doch seit Anfang 2019 gibt es sie wieder, dank 2.000 neuer Abos. Für Chefredakteurin Susann Witt-Stahl ist M&R einzigartig als eine Musikzeitschrift, die sich deutlich gegen die kapitalistische Kulturindustrie richtet (siehe auch das „Gastspiel“ in dieser Ausgabe). Am 8. Juni veranstaltet Melodie & Rhythmus in Berlin eine große Konferenz. Auf der Tagesordnung stehen Themen wie die Gefahr einer rechtsintellektuellen Wende und Tendenzen der Entpolitisierung von Kultur. Gleichzeitig sollen Perspektiven politisch engagierter Kunst aufgezeigt werden. Das Line-up für die Konferenz und anschließende Kulturgala besteht unter anderem aus Konstantin Wecker, Esther Bejarano, Moshe Zuckermann und Erich Hackl. Tickets und nähere Informationen:
www.melodieundrhythmus.com/kuenstler-konferenz.