Folker-Logo Probeabo & Abo     Mediadaten/Anzeigen

Suche
    Intern     Über uns

Kontakt/Impressum

       

Grit Friedrich, Mike Kamp und Sarah Fuhrmann Folk, Lied und Weltmusik im ByteFM-Mixtape. Mit Mike Kamp, Grit Friedrich & Sarah Fuhrmann
Aktuell:
Sonntag, 12. November, 23 bis 24 Uhr mit Mike Kamp

Ortstermin spezial
Fairport Convention
Fairport Convention in der Union Chapel * Foto: Heidrun Richter Dass die britische Folkrocklegende ihr goldenes Jubiläum fünfzig Jahre nach den Anfängen in Hampstead wie schon ihr 45-Jähriges in den Räumlichkeiten der legendären Veranstaltungskirche feiern würde, in der Procol Harum 2004 ein Livealbum aufnahmen, führte zu einer solch unerhörten Nachfrage, dass das Konzert bereits im Winter-Tourbuch der Band als ausverkauft gekennzeichnet wurde. Auf dem Gehweg vor dem Islingtoner Gotteshaus findet ...   mehr >



Folker bei Facebook: RSS-Feed abonnieren
RSS-Feed abonnieren: RSS-Feed abonnieren

Newsletter
E-Mail-Adresse:

bestellen
abbestellen



Zu den Bildergalerien

Aktuelle Bilder­galerie:




Folker-Anzeige



In diesen Bahnhofs­buch­läden kann man den Folker kaufen: pdf / xls



Redaktions­schluss Heft :
Inhalt:
Termine:

Redaktions­schluss Heft :
Inhalt:
Termine:



„Musiker brauchen Bühnen. Der Folker ist eine! Kritisch, mit Groove. Wir brauchen mehr als hundertmal solche Bühnen.“
Kiki Sauer, 17 Hippies, Berlin
Titel 5 / 17

Schildbürger mit Heiligenschein

Residente aka René Pérez Joglar

Auf musikalischer Suche nach der DNS

Der puerto-ricanische Rapper und Singer/Songwriter sorgte in den gut zehn Jahren, die das (Halb-)Brüderduo Calle 13 bestand, für Furore und Furor. Die maßgeblich von ihm patentierte Mixtur aus politisch kämpferischem Hip-Hop, gut tanzbarem Reggae und Latin- wie Rockeinflüssen erntete Polemiken, aber auch 25 Latin Grammys. Was die dafür geleistete Arbeit angeht, ist dies weniger ein honoriger denn ein verdienstvoller Fakt. Nach dem Aus 2015 scheinen ihrem Mastermind aber auch auf seinem erst kürzlich eingeschlagenen Solopfad die Herzen einer Riesenfanschar zuzufliegen.

Titelfoto: Lidia Camacho
mehr >


Achtung:
Wichtiger Hinweis zur Eingabe von Terminen für die Folker-Serviceseiten. Das Terminportal www.folk-lied-weltmusik.de wurde abgeschaltet. Alle aktuellen Infos dazu, wie es weitergeht, finden sich auf www.termine-folk-lied-weltmusik.de.



Szene
NEUE PLATTFORM (10.10.2017)
Bbop

Bbop.eu ist ein neuer digitaler Marktplatz, auf dem gebrauchte und neue Instrumente und Accessoires gebührenfrei ge- und verkauft werden können. Das Unternehmen wurde von Musikern gegründet, um in Europa den Kauf und Verkauf von Musikinstrumenten zu vereinfachen. Darüber hinaus kann der Nutzer auf der Website ein persönliches Profil anlegen und...  
[Mehr und weitere Meldungen ...]
 
Neu auf dt. Bühnen
Im aktuellen Heft:
Hier hat der musikalische Nachwuchs im Bereich Folk, Lied, Weltmusik die Möglichkeit, sich unseren Leserinnen und Lesern vorzustellen.
Zum Fragebogen, der mit etwas Glück auf einer ganzen Seite im Heft abgedruckt wird, geht es [hier].
 
Szene
MUSIK FÜR DEN FRIEDEN, DIE DRITTE (07.10.2017)
Chor und Band der Musikschule con moto von Joachim Muschol beim Abschlusskonzert; Foto: Martin Behrsing

Die Zeiten sind leider so, dass diese Welt weit, weit weg ist von einem friedlichen Zustand. Wir Europäer mögen zwar ein relativ ruhiges Leben genießen, aber auch hier hinterlassen die weltweiten Konflikte ihre blutigen Spuren, und unsere Regierungen und Waffenproduzenten sind überall dabei. Zeit also auch für die Deutsche Friedensgesellschaft...  
[Mehr und weitere Meldungen ...]



WÜNSCH DIR WAS

Jetzt ein FOLKER-Abo abschließen und eine von drei Wunschprämien aussuchen:

Black Market Tune,
Drifters & Vagabonds,,
Galileo-MC
Diverse,
Folk And Great Tunes From Scotland,
Tasal Records
Doggerland,
No Sadness of Farwell,
Westpark Music


Einfach nach Aboabschluss eine Mail mit Ihrem Wunsch an anzeigen@folker.de senden.

Gilt nicht für das Probeabo.         Zum Abo >





Die Liederbestenliste
  Die Liederbestenliste

  September 2017

1.
Wa'sch nit kenne
Köster & Hocker
2.
awarakadawara
molden resetarits soyka wirth
3.
Ich will meine Stadt nicht braun
Fred Ape
4.
Alts, chalts Hus
Florian Schneider mit Adam Taubitz
5.
Das ganze schrecklich schöne Leben
Konstantin Wecker
6.
1984
Matthias Brodowy
7.
Hung
Stiller Has
8.
Ich will ein guter Bürger werden
Kokott & Georgi
9.
Morgenland Abendland
Rainald Grebe
10.
Landschaft
Heike Mildner
  World Music Charts Europe
  World Music Charts Europe

  Oktober 2017

1
LADILIKAN
Trio-Da-Kali and Kronos Quartet
2
SWEET AS BROKEN DATES: LOST SOMALI TAPES FROM THE HORN OF AFRICA
V.a.
3
KIN SONIC
Jupiter & Okwess
4
ABATWA: WHY DID WE STOP GROWING TALL?
v.a.
5
FROST ON FIDDLES
Frigg
6
ULTRAMAR
Maria Del Mar Bonet
7
TRO
Gwyneth Glyn
8
MODAL4
Modal4
9
BAILE ELECTRONICO
Omiri
10
TOY RAHA TOY
Toko Telo

  Transglobal World Music Chart
  Transglobal World Music Chart

  Oktober 2017

1.
Lo’Jo
Fonetiq Flowers
2.
Trio Da Kali and Kronos Quartet
Ladilikan
3.
Frigg
Frost on Fiddles
4.
Bokanté
Strange Circles
5.
Magín Díaz
El Orisha de la Rosa
6.
Toko Telo
Toy Raha Toy
7.
Gwyneth Glyn
Tro
8.
Jupiter & Okwess
Kin Sonic
9.
Saeid Shanbehzadeh
Pour-Afrigha
10.
Sabîl
Zabad, l’Écume des Nuits / Zabad, Twilight Tide





Gastspiel

Die Verantwortung des Künstlers in stürmischer Zeit

Konstantin Wecker * Foto: Annik Wecker Mit Albert Einstein ist, um sich in einer Schafsherde wohlzufühlen, vor allen Dingen erforderlich, dass man ein Schaf ist. Auch als Ochse ungeeignet, ist meine beharrliche Weigerung bekannt, mich vor irgendeinen parteipolitischen oder institutionellen Karren spannen zu lassen. Ich bin Romantiker. Linksromantiker, sicherlich, aber Romantiker. Das Gerade und Geordnete in allen Ehren, aber ich will nicht marschieren, sondern schlendern, lustwandeln, wandern und schwärmen. Außerdem bin ich ein freier Mensch und lege wirklich großen Wert darauf, das auch zu bleiben. Trotzdem jetzt dieses Plädoyer für Tendenzkunst. Während nämlich die Gefahr einer Vereinnahmung durch Dritte für den politischen Künstler immer virulent sein wird, ist unser aktuelles Problem etwas ganz anderes – der ...  
mehr >
5 Minuten mit ...

Wolfgang Rieck

Wolfgang Rieck Nach einem Kinderkonzert im Bürgerhaus Wilhelmsburg in Hamburg hatte ihn die Mutter eines Kindes angesprochen. Diese Dame war Mitarbeiterin der Körber-Stiftung, die den Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten durchführt. Im Jahr 2008/09 lautete das Thema: „Helden: verehrt – verkannt – vergessen“. Ob er zu der Preisverleihung einen musikalischen Beitrag machen könne, wollte sie wissen. Doch so zufällig der Anlass auch war, thematisch passte dieser Auftrag gut zu seinem bisherigen Œuvre. Es ist ein breites Spektrum unterschiedlichster Lieder, das seit seinen Anfängen als „singender Mann“ entstand.
Von Beruf ist er gelernter Matrose. Vor seinem Elektronik-Studium in Rostock war Rieck Mitglied im Singeklub KuBa (Abkürzung für Kurt Barthel), wo er Joachim Piatkowski kennen lernte. Mit ihm war er von 1975 bis 1993 als Duo zusammen, und es entstanden die ...  
mehr >