Folker-Logo   Abo   Mediadaten/Anzeigen


Suche
   Intern   Über uns


Kontakt/Impressum/Datenschutz

       

Grit Friedrich, Mike Kamp und Sarah Fuhrmann Folk, Lied und Weltmusik im ByteFM-Mixtape. Mit Mike Kamp, Grit Friedrich & Sarah Fuhrmann
Aktuell: Sonntag, 26. April, 23 bis 24 Uhr mit Sarah Fuhrmann


Folker bei Facebook: Facebook-Logo
Folker bei Spotify: Spotify-Logo
RSS-Feed abonnieren: RSS-Feed abonnieren

Newsletter
E-Mail-Adresse:

bestellen
abbestellen






Zu den Bildergalerien

Aktuelle Bilder­galerie:




Folker-Aboservice:
Christian Ludwig Verlag
Niederfeldweg 5, 47447 Moers
Tel. 0049-(0)2841-35035
abo@folker.de



Folker-Anzeige



In diesen Bahnhofs­buch­läden kann man den Folker kaufen: pdf / xls



Redaktions­schluss Heft 3/2020:
Inhalt: Fr. 13.3.
Termine: Mo. 30.3.

Redaktions­schluss Heft 4/2020:
Inhalt: Fr. 15.5.
Termine: Do. 28.5.

Zur gesamten Jahresplanung.



„Alle zwei Monate neues Herzblut für eine multikulturelle und musikalisch aktuelle Szene! Das ist für uns der Folker. Politisch am Nerv der Zeit. Eine journalistische und bestens vernetzte Fundgrube mit spannenden Künstlern und Infos, vor allem für Liedpoeten und Fans aller Stile...“
Aernschd Born, Liedpoet, und Barbara Preusler, Projekt Mensch, Schweiz
Titel 2 / 20

André Heller

Einen View-Master für Sigmund Freud, eine Stimme wie Tiny Tim

Nach 34 Jahren ist André Heller mit Spätes Leuchten zur Musik zurückgekehrt. Der Mann aus Wien, den viele als Multimediakünstler kennen – Heller bezeichnet sich lieber als „Verwirklicher“ –, hatte in den Siebzigern bereits eine höchst erfolgreiche Karriere als Sänger und Musiker hingelegt, an die er nun in verblüffend hoher Qualität anknüpft.

von Rolf Thomas

Titelfoto: Albina Bauer

mehr >
Die Nachfrage nach seriösen journalistischen Inhalten ist gerade besonders groß. Jetzt könnt ihr eure Isolation damit überbrücken. Die Folker-Redaktion hat beschlossen, ab sofort und bis auf Weiteres jedes Wochenende eine komplette Titelstory auf www.folker.de freizuschalten. Inzwischen zur Verfügung stehen die aus Heft Heft 1/2020 zu Konstantin Wecker und die aus dem aktuellen Heft 2/2020 zu André Heller. Viel Spaß damit. Und, ganz wichtig: In diesem schwierigen Moment können wir jedes zusätzliche Abo sehr gut gebrauchen.

SOLIDARITÄT MIT DER KULTURSZENE

Angesichts der Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus stehen Künstlerinnen und Künstler, Touragenten, Veranstalter und viele andere Akteure vor einer existenzbedrohenden Situation. Neben vielen Aktionen und Aufrufen zur Unterstützung gibt es inzwischen erste Maßnahmenpakete. In diesem Zusammenhang hat das Kulturbüro Rheinland-Pfalz in Kooperation mit Kulturnetz Pfalz e. V. die verdienstvolle Aufgabe übernommen, ein laufend aktualisiertes FAQ Corona für Kulturschaffende zu erarbeiten, das nicht nur Betroffenen in Rheinland-Pfalz helfen kann, sondern auch darüber hinaus relevante Informationen zusammenfasst:

www.kultur-rlp.de/corona/faq-corona

Eine sehr gute Übersicht über bundesweite Hilfsmaßnahmen hat zudem der Deutsche Kulturrat aufgesetzt:

www.kulturrat.de/corona

Und folgende Aktionen, Petitionen und Aufrufe können wir ebenfalls weiter ans Herz legen:

www.ticketbehalten.de, www.facebook.com/aktionticketbehalten
www.openpetition.de/petition/online/hilfen-fuer-freiberufler-und-kuenstler-waehrend-des-corona-shutdowns-2
www.change.org/p/finanzminister-olaf-scholz-und-wirtschaftsminister-peter-altmaier-mit-dem-bedingungslosen-grundeinkommen-durch-die-coronakrise-coronavirusde-olafscholz-peteraltmaier

Der Deutsche Musikrat fordert nach wie vor ein befristetes Grundeinkommen für alle freiberuflichen Kreativschaffenden. Unter www.surveymonkey.de/r/XZJSKBZ läuft weiterhin noch bis 31. März die vom Rat angestoßene Umfrage zu Auswirkungen des Virus auf den Musikbereich, an dem alle Kulturschaffenden teilnehmen können.



Szene
Knut Aastad Bråten; Foto: Tom Gustavsen
(09.04.2020)
Knut Aastad Bråten; Foto: Tom Gustavsen

Schöne Nachrichten erreichen uns aus Norwegen. Die dortige Rechts-Rechtsaußen-Regierungskoalition ist geplatzt. Bei der darauffolgenden Regierungsumbildung bekam das Land einen neuen Kulturminister: Abid Raja. Dieser ernannte stehenden Fußes Knut Aastad Bråten zum Staatssekretär. Wenn er nicht gerade umwerfende CDs einspielte, gern zusammen mit...  
[Mehr und weitere Meldungen ...]
 
Neu auf dt. Bühnen
Im aktuellen Heft:
Hier hat der musikalische Nachwuchs im Bereich Folk, Lied, Weltmusik die Möglichkeit, sich unseren Leserinnen und Lesern vorzustellen.


Zum Fragebogen, der mit etwas Glück auf einer ganzen Seite im Heft abgedruckt wird, geht es [hier].
 
Szene
Banner Handpan Festival Berlin 2020
(06.04.2020)
Banner Handpan Festival Berlin 2020

2017 gestartet, 2018 fortgeführt und 2019 ausgesetzt; wie es mit dem Handpan Festival Berlin weitergeht, war lange nicht klar. Nun hat Initiator George Townsend bekannt gegeben, dass am 8. und 9. Mai – wieder in der Musikbrauerei – das dritte Festival stattfindet. Es gibt eine Hauptbühne, wo es vor allem um elektronische Handpan-Fusionsmusik gehen...  
[Mehr und weitere Meldungen ...]



WÜNSCH DIR WAS

Jetzt ein FOLKER-Abo abschließen und eine von drei Wunschprämien aussuchen:

Diverse,
Folk & Great Tunes From Norway,
Nordic Notes
Katie Doherty & The Navigators,
And Then,
Steeplejack Music
Oum,
Daba,
Galileo-MC


Einfach nach Aboabschluss eine Mail mit Ihrem Wunsch an anzeigen@folker.de senden.

Gilt nicht für das Schnupperabo.





Die Liederbestenliste
  Die Liederbestenliste

  April 2020

1.
Jetzt auf einmal geht’s
Manfred Maurenbrecher
2.
Lass sie rein
Stoppok
3.
Schöner lügen
Wenzel & Band
4.
Die Kontinente
Falkenberg
5.
Besser wenn der Kopf nicht hängt
Franziska Günther
6.
Der Gerechte
Stellmäcke & Trotzband
7.
Die Wiener Judenkinder
André Heller
8.
Stolpersteine
Trettmann
8.
Nid üses Revier
Chlyklass
10.
Die Erde ist da für dich und mich
Wenzel & Band
  World Music Charts Europe
  World Music Charts Europe

  April 2020

1
LINA_RAÜL REFREE
Lina_Raül Refree
2
SONGS FROM LANDS OF SILENCE
Nelia Safaie
3
AMOREAMARO
Maria Mazzotta
4
NAVARASA - NINE EMOTIONS
Yorkston/Thorne/Khan
5
PARHUZAMOK ES KONTRASZTOK - PARALLELS AND CONTRAST
Muzsikas & Amadinda
6
IBRA
Eneida Marta
7
AL HADAOUI
Attarazat Addahabia & Faradjallah
8
VOICES OF THE SANI
Manhu China
9
AMAZONES POWER
Les Amazones d'Afrique
10
WILD GAMES
Vedan Kolod

  Transglobal World Music Chart
  Transglobal World Music Chart

  April 2020

1.
Tamikrest
Tamotait
2.
Aynur / Hedûr
Solace of Time
3.
Sam Lee
Old Wow
4.
Antibalas
Fu Chronicles
5.
Maria Mazzotta
Amoreamaro
6.
Lina_Raül Refree
Lina_Raül Refree
7.
Evritiki Zygia
Ormenion
8.
Amsterdam Klezmer Band
Fortuna
9.
Roberto Fonseca
Yesun
10.
Nelia Safaie
Songs from Lands of Silence




Gastspiel


Billy Bragg * Foto: Jacob Blickenstaff Verantwortlichkeit hat in der Folkmusik schon immer eine Rolle gespielt – Künstler wollen die Mächtigen zur Rechenschaft ziehen. Bob Dylan war ein Meister dieser Form. Er schrieb Lieder, die auf Ungerechtigkeiten aufmerksam machten, und fragte, warum niemand an der Macht bereit war, Verantwortung dafür zu übernehmen. Generationen von Songwritern folgten Dylans Vorbild und ließen Künstler und Publikum glauben, dass Musik die Welt verändern könnte. Sie besitzt jedoch keine wirkliche Handlungsfähigkeit. Das Singen von Liedern ist ein symbolischer Akt, kein Teil direkter Auseinandersetzung in einem Kampf. Musiker allein können die Welt nicht verändern. Nur das Publikum ist dazu in der Lage.         ...  
mehr >
SHORTstory
Bridget St. John

Bridget St. John * Foto: Cristy St. John Ihre ersten Platten erschienen ab 1969 auf dem winzigen Dandelion-Label, was schließlich ihren weiteren Lebensweg vorzeichnete. Zwar arbeitete sie mit vielen namhaften Musikerpersönlichkeiten ihrer Generation wie Mike Oldfield, Kevin Ayers oder John Martyn zusammen und trat im Vorprogramm von Bands wie Led Zeppelin und Fairport Convention auf, doch nützte ihr das wenig. Nach einer Pause in den Achtzigern wurde die gebürtige Londonerin erst ab der nächsten Dekade wieder aktiv.
Ihrer Mutter war es wichtig, dass die junge Bridget eine Musikausbildung erhielt, und so lernte sie in der Schulzeit Saxofon, Klavier und Bratsche. Außerdem sang sie im Chor, obwohl der Chorleiter häufig meinte, „sie solle den Mund halten, weil sie nur Krach mache!“, weil sie hohe Lagen nicht erreichte. St. John ließ sich davon nicht entmutigen, schließlich wollte sie vor allem ihre eigenen Songs ...  
mehr >