Folker-Logo Probeabo & Abo     Mediadaten/Anzeigen


Suche
    Intern     Über uns


Kontakt/Impressum/Datenschutz

       

Grit Friedrich, Mike Kamp und Sarah Fuhrmann Folk, Lied und Weltmusik im ByteFM-Mixtape. Mit Mike Kamp, Grit Friedrich & Sarah Fuhrmann
Aktuell:
Sonntag, 28. April, 23 bis 24 Uhr mit Grit Friedrich

Achtung: Für den Aboservice des Folker ist seit 1.1.2019 der Verlag zuständig, nicht mehr die GVA in Göttingen:

Christian Ludwig Verlag
Niederfeldweg 5, 47447 Moers
Tel. 0049-(0)2841-35035
abo@folker.de


Folker bei Facebook: RSS-Feed abonnieren
RSS-Feed abonnieren: RSS-Feed abonnieren

Newsletter
E-Mail-Adresse:

bestellen
abbestellen






Zu den Bildergalerien

Aktuelle Bilder­galerie:






Folker-Anzeige



In diesen Bahnhofs­buch­läden kann man den Folker kaufen: pdf / xls



Redaktions­schluss Heft 4/2019:
Inhalt: Fr. 10.5.
Termine: Mo. 10.6.

Redaktions­schluss Heft 5/2019:
Inhalt: Fr. 19.7.
Termine: So. 11.8.

Zur gesamten Jahresplanung.



„Ich hab den Folker gern!“
Klaus der Geiger, Straßenmusiker, Köln
Titel 2 / 19

Beirut

Von der erträglichen Schwierigkeit des Seins

Wie schon auf den Vorgänger mussten die Fans der US-amerikanischen Indie-Folk-Popband auf das neue Album vergleichsweise lange warten. Hinter Beirut steckt im Kern der Sänger und mit Vorliebe Trompete spielende Multiinstrumentalist Zach Condon. Der frisch gebackene Wahlberliner meldet sich nach einer Auszeit nun mit einem Dutzend Songs zurück. Das versetzt den Hörer von der Machart und vom Esprit her durchaus angenehm in die Anfangszeiten der Band.
von Katrin Wilke

Titelfoto: Olga Baczynska

mehr >



Szene
GLEICHBERECHTIGUNG, TEIL 2 (18.04.2019)
Catriona Hawksworth; Foto: Simon Baker

Eine interessante wissenschaftliche Untersuchung von Catriona Hawksworth über das Thema Gleichberechtigung in der schottischen Folk- und Trad-Szene zeigt, wie notwendig solche Initiativen wie die von Keychange sind. Interessanterweise sind genauso viele Frauen wie Männer in der schottischen Folkszene aktiv, aber wenn es um den Status als professionelle...  
[Mehr und weitere Meldungen ...]
 
Neu auf dt. Bühnen
Im aktuellen Heft:
Hier hat der musikalische Nachwuchs im Bereich Folk, Lied, Weltmusik die Möglichkeit, sich unseren Leserinnen und Lesern vorzustellen.


Zum Fragebogen, der mit etwas Glück auf einer ganzen Seite im Heft abgedruckt wird, geht es [hier].
 
Szene
GLEICHBERECHTIGUNG, TEIL 1 (15.04.2019)
Jenn Grant; Foto: Matt Dunlap

Schauplatz Dänemark, das weltberühmte Tønder-Festival. Die Leitung gibt stolz bekannt, dass man sich der europäischen (aber nicht auf Europa beschränkten) Keychange-Kampagne angeschlossen habe. Deren Ziel ist simpel, nachvollziehbar und unterstützenswert: Bis 2022 wollen die Initiatorinnen erreichen, dass auf den Festivals eine Geschlechterbalance...  
[Mehr und weitere Meldungen ...]



WÜNSCH DIR WAS

Jetzt ein FOLKER-Abo abschließen und eine von drei Wunschprämien aussuchen:

Rasgueo,
Echo,
Galileo
Les Poules à Colin,
Morose,,
Steeplejack Music
Tautumeitas,
Tautumeitas,,
CPL-Music


Einfach nach Aboabschluss eine Mail mit Ihrem Wunsch an anzeigen@folker.de senden.

Gilt nicht für das Probeabo.





Die Liederbestenliste
  Die Liederbestenliste

  März 2019

1.
Theresienstadt
Wenzel
2.
Willy 2018
Konstantin Wecker
3.
Europa
Felix Mexer, Max Prosa, Fayzen & Sarah Lesch
4.
Der Buchleser
Sebastian Krämer und das Metropolis Orchester Berlin
5.
In Glasscherben
Keimzeit
6.
Weiße Ärsche
Singadjo
7.
Wenn es dunkel und kalt wird in Berlin
Element of Crime
8.
Mein Name ist Hosanna
Kalle Johannsen
9.
Freiheit
Schweizer Powern
9.
Am ersten Sonntag nach dem Weltuntergang
Element of Crime
  World Music Charts Europe
  World Music Charts Europe

  April 2019

1
PLACELESS
Mahsa & Marjan Vahdar, Kronos Quartet
2
MIRI
Bassekou Kouyate & Ngoni Ba
3
AMINA
Refugees for Refugees
4
NESKROTENY
Hrdza
5
UN AUTRE BLANC
Salif Keita
6
BLACK TENERE
Kel Assouf
7
AMANKOR/THE EXILE
Tartit
8
THE CAPITALIST BLUES
Leyla McCalla
9
EL HAJAR
Dudu Tassa & the Kuwaitis
10
ALEGRIA E LIBERTA
Lucilla Galeazzi, Didier Laloy, Ialma, Carlo Rizzo, Maarten Decombel

  Transglobal World Music Chart
  Transglobal World Music Chart

  April 2019

1.
Kronos Quartet, Mahsa & Marjan Vahdat
Placeless
2.
Bassekou Kouyate & Ngoni Ba
Miri
3.
Le Trio Joubran
The Long March
4.
Waed Bouhassoun
Safar: Les Âmes Retrouvées
5.
Tartit
Amankor / The Exile
6.
Refugees for Refugees
Amina
7.
Kel Assouf
Black Tenere
8.
Belonoga
Through the Eyes of the Earth
9.
Leyla McCalla
The Capitalist Blues
10.
Dhafer Youssef
Sounds of Mirrors




Gastspiel
Die alte Generation von Liedermachern gibt es nicht mehr

Guido Festinese * Foto: Chiara Saitta Italien ist ein merkwürdiges Land geworden. Wer die Schwächsten aufnimmt, Menschen, die sich aus Angst vor Krieg, Hungersnot oder möglicher Folter und Verfolgung von ihrer Heimaterde losgerissen haben, wird als Verbündeter der neuen Sklavenhändler angesehen. Wer die Armen aufwiegelt, um gegen die zu hetzen, die noch ärmer sind, ist ein Held. Ein stellvertretender Bürgermeister wirft bei eisiger Kälte die Decken und den Daunenschlafsack eines Obdachlosen weg und wird dafür als tüchtiger Mann gelobt, „der für Ordnung sorgt“, während man die Beistand leistenden NGOs als kriminelle Handlanger ansieht. Die Einwohnerzahl Italiens geht jährlich um mehr als dreihunderttausend Einwohner zurück, die Geburtenrate ist absolut rückläufig, aber wenn der Bürgermeister eines ...  
mehr >
SHORTstory
Ara Malikian

Ara Malikian Unweigerlich geistern einem bei diesem so zierlichen wie kraftstrotzenden, gerne breitbeinig und mit nackten Armen musizierenden Showman feurige Teufelsgeigerklischees im Kopf herum: Finger und Ohren markant beringt, die Kleiderordnung irgendwie aus der Zeit gefallen, mutet Ara Malikian wie ein dem Bilderbuch entschlüpfter Pirat an, ein Gypsy oder hippiesker Rockstar. Und in gewisser Weise findet sich bei dem bodenständigen Exzentriker ein wenig von all dem. Vom Wuschelkopf stehen die Haare genauso ab wie die vom Geigenbogen, wenn sie sich beim rasanten Spiel in Windeseile losreißen. Der Aktionsradius des mal solo, mal mit Band, Sinfonieorchester oder einem seiner diversen, eher ungewöhnlich zusammengesetzten Orchester auftretenden Tausendsassas umfasst die Kollaboration mit Flamencosängern und -musikern, Rockbands oder Opernsängern wie Plácido Domingo, Filmmusikkompositionen ...  
mehr >