Folker-Logo   Probeabo & Abo   Mediadaten/Anzeigen


Suche
   Intern   Über uns


Kontakt/Impressum/Datenschutz

       

Grit Friedrich, Mike Kamp und Sarah Fuhrmann Folk, Lied und Weltmusik im ByteFM-Mixtape. Mit Mike Kamp, Grit Friedrich & Sarah Fuhrmann
Aktuell: Sonntag, 10. November, 23 bis 24 Uhr mit Sarah Fuhrmann


Folker bei Facebook: Facebook-Logo
Folker bei Spotify: Spotify-Logo
RSS-Feed abonnieren: RSS-Feed abonnieren

Newsletter
E-Mail-Adresse:

bestellen
abbestellen






Zu den Bildergalerien

Aktuelle Bilder­galerie:




Achtung: Für den Aboservice des Folker ist seit 1.1.2019 der Verlag zuständig, nicht mehr die GVA in Göttingen:

Christian Ludwig Verlag
Niederfeldweg 5, 47447 Moers
Tel. 0049-(0)2841-35035
abo@folker.de





Folker-Anzeige



In diesen Bahnhofs­buch­läden kann man den Folker kaufen: pdf / xls



Redaktions­schluss Heft 1/2020:
Inhalt: Fr. 15.11.
Termine: Mo. 9.12.

Redaktions­schluss Heft :
Inhalt:
Termine:

Zur gesamten Jahresplanung.



„Der Folker hat einen guten Teil an meinem wachsenden Interesse für Weltmusik beigetragen. Ich habe daraus aber auch vieles über meine geschätzten Freunde und Kollegen aus der kleinen, feinen deutschen Liedermacherszene erfahren, vor allem aber habe ich im Folker auch immer einen journalistischen Verbündeten gefunden, wenn es darum ging, gegen Unmenschlichkeit und politische Dumpfheit zu berichten.“
Heinz Ratz, Musiker, Kiel
Titel 5 / 19

Small Island Big Song

Das Drehbuch schrieb der Ozean

Sie kommen aus Rapa Nui, Taiwan, Madagaskar, von den Salomonen und aus vielen weiteren Inselgebieten des Pazifischen und Indischen Ozeans. Fünfzig Musiker und Musikerinnen zeigen in einem Projekt die Stärke der austronesischen Kultur, die Verletzlichkeit der Weltmeere und des Regenwalds. Es ist nicht nur eine bunte exotische Show. Es ist ein Appell an uns alle.
von Stefan Franzen

Titelfoto: Jerome Kavanagh, fotografiert von Doris Joosten

mehr >


Vor 30 Jahren – DDR-Folk und -Liedermacher im Folk-Michel

Mit dem Fall der Mauer bekam die „Ostszene“ auch im Folker-Vorgänger Folk-Michel einen neuen Stellenwert in der Berichterstattung. Die zwischen 1990 und 1993 dazu veröffentlichten Artikel und Interviews können jetzt hier noch einmal nachgelesen werden. Eine Dokumentation der Folker-Gesprächsrunde beim diesjährigen Rudolstadt-Festival unter dem Titel „Deutsche Zustände – Kulturelle Identität nach der deutschen Vereinigung“ folgt in Ausgabe 6/2019 unseres Magazins.



Szene
Kimmo Pohjonen mit Minna Tärvamäki; Foto: Minna Hatinen
(14.10.2019)
Kimmo Pohjonen mit Minna Tärvamäki; Foto: Minna Hatinen

Vorsicht, infektiös! In Folker 6/2018 stellten wir es im „Heimspiel“ vor, nun feiert das Global Music Festival Akkordeon Akut vom 30. Oktober bis 10. November 2019 in Halle/Saale seine zehnte Ausgabe. Von einer viertägigen Wochenendveranstaltung hat es sich zum größten Akkordeonfestival Deutschlands entwickelt und zu einer festen Größe...  
[Mehr und weitere Meldungen ...]
 
Neu auf dt. Bühnen
Im aktuellen Heft:
Hier hat der musikalische Nachwuchs im Bereich Folk, Lied, Weltmusik die Möglichkeit, sich unseren Leserinnen und Lesern vorzustellen.


Zum Fragebogen, der mit etwas Glück auf einer ganzen Seite im Heft abgedruckt wird, geht es [hier].
 
Szene
Impression Publikum, Bardentreffen 2018; Foto: Michael Pohl
(11.10.2019)
Impression Publikum, Bardentreffen 2018; Foto: Michael Pohl

Leute, schmeißt die Yogamatten weg und sucht ein neues Zuhause für euren Hund! Was bislang als unverzichtbare Maßnahmen für Gesundheit und langes Leben galt, rutscht nun auf den zweiten Platz oder gar tiefer. Das neue Geheimrezept heißt: „Ein Livekonzert alle zwei Wochen verlängert das Leben um circa zehn Jahre.“ Das dürfte dafür sorgen,...  
[Mehr und weitere Meldungen ...]



WÜNSCH DIR WAS

Jetzt ein FOLKER-Abo abschließen und eine von drei Wunschprämien aussuchen:

Frollein Smilla,
Freak Cabaret,
T3 Records
Lata Donga,
Variācijas,
CPL-Music
Tone Fish,
Open Your Eyes,
Prosodia Records


Einfach nach Aboabschluss eine Mail mit Ihrem Wunsch an anzeigen@folker.de senden.

Gilt nicht für das Probeabo.





Die Liederbestenliste
  Die Liederbestenliste

  Oktober 2019

1.
Was zählt für Dich
Christina Lux feat. Oliver George
2.
Typisch Deutsch
Rainald Grebe & die Kapelle der Versöhnung
3.
Zoch noh Lummerland
Köster / Hocker
4.
Es wechseln die Zeiten
Herwig Thelen
4.
wardn hoid
Schorsch Hampel & Dr, Will
4.
Abendlied
Helmut Debus
7.
Am Zindln
Alex Miksch
8.
Das Grundgesetz
Bode Wartke und die SchönenGutenA-Band
9.
Pinocchio-Kartell
Gimma
10.
Füfenünzig Prozänt
Colibri
10.
Den falschen Feind
Danny Dziuk
10.
Bitti-bätti mache
Dodo Hug & Band
10.
Was soll ich sagen
Liederjan
  World Music Charts Europe
  World Music Charts Europe

  Oktober 2019

1
KHARIFA
Habib Koite
2
REBUJO
Dona Onete
3
MAR NEM SZEDÜLÖK / ROLLING BACK
Parno Graszt
4
DERIN DERIN
Baba Zula
5
THE EXORCISM OF A SPINSTER
Hope Masike
6
LAJKO FELIX & VOLOSI
Lajko Felix & Volosi
7
A UNIVERSE THAT ROASTS BLOSSOMS FOR A HORSE
Sirom
8
UM CORPO NO MUNDO
Luedji Luna
9
FUTURE FLORA
Black Flower
10
LA FACE CACHEE
Wuta Mayi

  Transglobal World Music Chart
  Transglobal World Music Chart

  Oktober 2019

1.
Tinariwen
Amadjar
2.
Dona Onete
Rebujo
3.
Cimarrón
Orinoco
4.
Lajkó Félix & Vołosi
Lajkó Félix & Vołosi
5.
Mara Aranda
Sefarad en el Corazón de Turquía
6.
Habib Koité
Kharifa
7.
The Garifuna Collective
Aban
8.
Boban Marković Orkestar
Mrak
9.
Mah Damba
Hakili Kélé
10.
Oum
Daba




Gastspiel


Samir Eskanda * Foto: Samir Eskanda Seit über einem Jahr schießen im belagerten Gazastreifen jeden Freitag israelische Scharfschützen auf unbewaffnete palästinensische Demonstranten. Unter den Getöteten sind Kinder, Mediziner, Journalisten und Menschen mit Behinderungen. Die Teilnehmer des „Großen Marsches der Rückkehr“ bestehen auf ihrer Forderung nach Beendigung der israelischen Belagerung und auf ihrem von den Vereinten Nationen festgelegten Recht auf Rückkehr in die Häuser und das Land, aus denen sie ethnisch gesäubert wurden. Die israelischen Streitkräfte haben auf diesen Protest für grundlegende Menschenrechte mit brutaler Gewalt reagiert und bis heute Tausende erschossen. UN-Ermittler sagen, dies „könnten Kriegsverbrechen oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit gewesen sein“. Aber bisher wurde ...  
mehr >
SHORTstory
Mísia

Misia * Foto: CB Aragao Zugegebenermaßen uncharmant, bei dieser so eleganten wie hippiesken Diva mit dem Alter einzusteigen. Mísias 64. Geburtstag im Juni verging nach eigener Aussage weniger mit Festa als mit Radiointerviews und Vorbereitung ihres großen Lissabonner Release-Konzerts wenige Tage später. Susana Maria Alfonso de Aguiar, die weltgewandte, polyglotte Tochter einer Spanierin, lernte unlängst – infolge einer zwei Jahre dauernden Krebserkrankung –, jeden neuen Tag ihres Lebens noch bewusster wahrzunehmen. Jenen Schicksalssschlag tat die genesene, wie das blühende Leben wirkende Charaktersängerin erst kurz vor dem Release offiziell kund. Sie hatte mit geradezu wundersamer Kraft während der gesamten Erkrankung durchgearbeitet und Konzerte gegeben. Das neue Album ist – wie schon im Titel vermerkt – der Soundtrack zu dieser herausfordernden Lebensetappe. Das musikalische Fazit der ...  
mehr >