Werben auf folker.de? — mehr Infos...
Folker-Logo Probeheft & Abo     Mediadaten/Anzeigen

Suche
    Intern     Kontakt/Impressum


       
Grit Friedrich, Mike Kamp und Sarah Fuhrmann Folk, Lied und Weltmusik im ByteFM-Mixtape. Alle 4 Wochen, Sonntag 23 - 24 Uhr.
Mit Mike Kamp, Grit Friedrich & Sarah Fuhrmann

Nächster Termin: Sonntag, 16. Oktober, 23 bis 24 Uhr
mit Grit Friedrich


Folker bei Facebook: RSS-Feed abonnieren
RSS-Feed abonnieren: RSS-Feed abonnieren

Newsletter
E-Mail-Adresse:

bestellen
abbestellen



Zu den Bildergalerien

Aktuelle Bilder­galerie:




Folker-Anzeige



In diesen Bahnhofs­buch­läden kann man den Folker kaufen: pdf / xls



Mehr Links zum Thema Folk auf




Redaktions­schluss Heft 6/2016:
Inhalt: Fr. 16.9.
Termine: Mi. 12.10.

Redaktions­schluss Heft 1/2017:
Inhalt: Fr. 18.11.
Termine: Mo. 12.12.



" ... das einzige Musikmagazin, das sich wirklich die Augen weit offen hält für die Bands und Interpreten,die abseits des Mainstreams stattfinden. "
(Dota Kehr)

" One of continental Europe's major folk mags – in fact, probably the leading mag. "
(Edinburgh Folk Club)
Titel 5 / 16

Die mit den Wölfen tanzen

Davide Salvado

und andetr Kreativköpfe der aktuellen galicischen Folk- und Liedermacherszene

Viele galicische Musiker sind in ihrer Arbeit verbunden mit dem Werk der Dichterin Rosalía de Castro.
Davide Salvado etwa, der 1981 in Marín geborene Sänger und Spieler der Pandeireta und anderer Kleinpercussion gilt seit geraumer Zeit als Galiciens ganz große Verheißung in Sachen Folk...

Titelfoto: Archiv
mehr >


Szene
MUSIKALISCHE HITS VON DER RENAISSANCE BIS ZUM 20. JAHRHUNDERT (26.09.2016)


Ein zentrales Onlineportal für 14.000 historische Lieddrucke: Das Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Universität Freiburg (ZPKM, formerly known as Deutsches Volksliedarchiv Freiburg), das Archiv des Österreichischen Volksliedwerks und die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, hat das Projekt VDLied – Das Verzeichnis der deutschsprachigen Liedflugdrucke abgeschlossen. Die Plattform macht erstmals ein musikalisches und kulturelles Repertoire, das sich vom 16. bis zum 20. Jahrhundert erstreckt, einem breiten Publikum zugänglich. Das Portal soll Forscherinnen und Forschern weltweit eine...  
[Mehr und weitere Meldungen ...]
 
Neu auf dt. Bühnen
Im aktuellen Heft:
Hier hat der musikalische Nachwuchs im Bereich Folk, Lied, Weltmusik die Möglichkeit, sich unseren Leserinnen und Lesern vorzustellen.
Zum Fragebogen, der mit etwas Glück auf einer ganzen Seite im Heft abgedruckt wird, geht es [hier].
 
Szene
HIGHLAND BLAST – KOMMT DA WAS VON SCHOTTLAND RÜBER? (22.09.2016)
Barrule 2013; Foto: Sean Purser

Ein Blast ist ein kräftiger Windstoß, kann auch eine Explosion oder eine Feuersbrunst sein, oder aber ein Wahnsinnsspaß. Wahrscheinlich planen die Veranstalter vom 10. November an von all dem etwas, zumindest im übertragenen Sinne, wenn sie zum dritten Mal antreten, dem deutschen Publikum einen Geschmack von Schottland zu vermitteln. Und fürwahr...  
[Mehr und weitere Meldungen ...]


Die Liederbestenliste
  Die Liederbestenliste

  Ausgabe Juli 2016


1
Ja, man darf (Demokratie)
Danny Dziuk
2
Gueti Reis
Dodo Hug & Efisio Contini
3
Vierzehn Prozent Dividende
Frank Baier
4
Fasst euch ein Herz
Felix Meyer & Project Île
5
Zu groß, um zu scheitern
Danny Dziuk
6
Grenzen
Dota
7
Dr. Brand
Reinhard Mey
8
Gemma ens Wossa
Ernst Molden
9
Schattenmann
17 Hippies & Stoppok
10
Die Wanderratten
goubran
  World Music Charts Europe
  World Music Charts Europe

  Ausgabe September 2016

1
THE WOMAN AT THE END OF THE WORLD (A MULHER DO FIM DO MUNDO)
Elza Soares
2
HERITAGE
Richard Bona & Mandekan Cubano
3
SPACE ECHO, THE MYSTERY BEHIND THE COSMIC SOUND OF CABO VERDE FINALLY REVEALED
various artists
4
NYN
Kristi Stassinopoulou, Stathis Kalyviotis
5
LEGEND OF FUNANA
Bitori
6
ELEKTRO HAFIZ
Elektro Hafiz
7
12 VOICES OF HAITI
various artists
8
TULES MAAS VEDES TAVAAL
Tuuletar
9
KHMER ROUGE SURVIVORS: THEY WILL KILL YOU IF YOU CRIE
various artists




Gastspiel

Wenzel * Foto: Markus Altmann Es ist wirklich schon zehn Jahre her! (Ich spare mir das „Ach-wie-die-Zeit-vergeht!“). Das Telefon klingelte, Michael Kleff fragte, ob wir nicht für das Liedermachertreffen des ZDF in Tutzingen einen Text vorbereiten sollten, um auf die zunehmende Ausblendung des deutschsprachigen Liedes in den Medien aufmerksam zu machen. Ich fragte, welches Treffen er meine? „Bist du nicht eingeladen?“, erwiderte er nach kurzer Pause. Nein, ich hatte es nicht auf die offizielle Liste der Sänger geschafft. Wende und Anschluss der DDR an die BRD waren sechzehn Jahre her, und nach der anfänglichen Euphorie herrschte wieder der Alltag. Die alte Bundesrepublik konnte recht gut ohne uns existieren. Er: „Warum bist du nicht eingeladen?“ – Ich: „Das ist die heilige Ignoranz!“ ...  
mehr >
5 Minuten mit ...

Marc Pendzich

Marc Pendzich * Foto: Geiger Images Eine Großcousine Celans war Selma Merbaum, eine junge Frau, die im Dezember 1942 mit achtzehn Jahren im Lager Michailowka an Fleckfieber starb. Von ihr sind achtundfünfzig Gedichte hinterlassen, von Hand geschrieben und in einem kleinen Album gebunden. Blütenlese nannte sie die Sammlung, die sie ihrem Freud Lejser Fichman widmete. Die Gedichte entstanden zwischen 1939 und 1941, sie strukturierte sie mit Zwischentiteln, zur Überschrift „Schlafmohn“ sind keine Texte mehr beigefügt. „Ich habe keine Zeit gehabt zuende zu schreiben“, schrieb sie unter den letzten Vierzeiler „Tragik“.
Das Büchlein ist auf verschlungen Wegen von einer Freundin Selmas nach Israel gerettet worden. Jahrzehntelang waren die Gedichte unbekannt. Erst 1968 wurde eines in einer Anthologie in der DDR veröffentlicht, dem folgte 1976 ein Privatdruck eines Lehrers der Dichterin in Israel. ...  
mehr >